INFOSYS

Infosys (NYSE: INFY) meldet Ergebnisse des am 30. Juni 2016 beendeten Quartals

Bangalore (ots/PRNewswire) - - Q1-Umsatzwachstum von 2,2 % im Quartalsvergleich (USD); 1,7 % bei konstanten Wechselkursen

- Q1-Umsatzwachstum von 10,9 % im Jahresvergleich (USD); 12,1 % bei konstanten Wechselkursen

- 3 Neukunden im Gesamtwert von 100 Mio. USD + Kategorie; Gesamtzahl beläuft sich auf 17

- Umsatzerwartung des GJ 17 korrigiert auf 10,5 - 12,0 % bei konstanten Wechselkursen

Finanzielle Höhepunkte

Konsolidierte Ergebnisse gemäß International Financial Reporting Standards (IFRS) des am 30. Juni 2016 beendeten Quartals

Am 30. Juni 2016 beendetes Quartal

- Umsatz von 2.501 Mio. $ während des am 30. Juni 2016 beendeten 
  Quartals Auf ausgewiesener Basis belief sich das im 
  Quartalsvergleich erzielte Wachstum auf 2,2 %; bei konstanten 
  Wechselkursen wurde ein Wert von 1,7 % erzielt Auf ausgewiesener 
  Basis belief sich das im Jahresvergleich erzielte Wachstum auf 10,9
  %; bei konstanten Wechselkursen wurde ein Wert von 12,1 % erzielt
- Betriebsgewinn von 602 Mio. $ während des am 30. Juni 2016 
  beendeten Quartals Rückgang im Quartalsvergleich von 3,7 % Wachstum
  im Jahresvergleich von 11,3 %   
- Nettogewinn von 511 Mio. $ während des am 30. Juni 2016 beendeten 
  Quartals Rückgang im Quartalsvergleich von 4,1 % Wachstum im 
  Jahresvergleich von 7,4 %   
- Gewinn je Aktie (EPS) von 0,22 $ während des am 30. Juni 2016 
  beendeten Quartals Rückgang im Quartalsvergleich von 4,1 % Wachstum
  im Jahresvergleich von 7,4 %   
- Die liquiden Vermögenswerte inklusive Zahlungsmittel und 
  Zahlungsmitteläquivalente sowie Investitionen beliefen sich zum 30.
  Juni 2016 auf 4.918 Mio. $. Zum 31. März 2016 und 30. Juni 2015 
  wurden jeweils Werte von 5.202 Mio. $ und 4.750 Mio. $ ausgewiesen.
  Die Dividendenzahlungen beliefen sich im Laufe des Quartals auf 481
  Mio. $.
- Der Nominierungs- und Vergütungsausschuss des Vorstands von Infosys
  Limited genehmigte im Zuge eines Treffens am 14. Juli 2016 den zum 
  1. August 2016 fälligen Zuschuss von 1.857.820 RSU (zum Pariwert) 
  an 7.898 anspruchsberechtigte und bereits identifizierte besonders 
  leistungsstarke Mitarbeiter und Manager der mittleren Führungsebene
  des Unternehmens sowie dessen Tochtergesellschaften gemäß dem 
  Aktienvergütungsplan für Mitarbeiter 2015. Die RSU werden ab dem 
  Zeitpunkt der Vergabe des Zuschusses über einen Zeitraum von vier 
  Jahren übertragen. Die damit verbundenen Rechte können innerhalb 
  des vom Ausschuss genehmigten Zeitraums ausgeübt werden. Von diesen
  RSU werden insgesamt 1.515.135 Stammaktien aus dem eigenen 
  Aktienbestand des Infosys Employee Benefits Trust ausgegeben. Der 
  verbleibende Teil wird in Form von ADR und Phantomaktien 
  ausgezahlt.
- In Übereinstimmung mit der postalischen Abstimmung, der die 
  Aktionäre am 31. März 2016 zugestimmt haben, erhält CEO und 
  Geschäftsführer Dr. Vishal Sikka RSU im Gesamtwert von 2 Mio. $. 
  Diese Zahlung ist am 1. August 2016 fällig. Die RSU sind zeitlich 
  befristet und werden unter Vorbehalt der kontinuierlichen 
  Unternehmenszugehörigkeit über einen Zeitraum von 4 Jahren 
  übertragen. Der Ausübungspreis des Zuschusses entspricht dem 
  Pariwert von einer Aktie je RSU.  

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130122/589162 )

"Im Hinblick auf Ermessensausgaben in den Bereichen Consulting-Services und Paketimplementierungen hatten wir mit unerwartetem Gegenwind zu kämpfen. Hinzu kam die schleppende Projekt-Anlaufphase bei einigen Geschäften mit hohem Auftragswert, die wir in vergangenen Quartalen abgeschlossen haben. Dies hat letztlich dazu geführt, dass das im 1. Quartal verzeichnete Wachstum niedriger als erwartet ausfiel", so CEO Dr. Vishal Sikka. "Dennoch stimmen mich die Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie sehr zuversichtlich. Wir haben mit Infosys MANA ein KI-basiertes Verfahren gestartet, das Kunden kontinuierlich dabei unterstützt, ihre Geschäftsprozesse auf den neuesten Stand zu bringen. Bei einigen Kunden konnten wir in dieser Hinsicht bereits erste Erfolge verzeichnen. Geschäfte mit hohem Auftragswert befinden sich weiterhin stark im Aufwind und bei jedem dieser Geschäfte setzen wir konsequent auf die großen Vorteile unserer Renew-New-Strategie. Darüber hinaus haben wir auch bei unseren Bereitstellungsdiensten kontinuierliche Zuwächse verzeichnet, die auf Zero Distance, Design Thinking und Automatisierung zurückzuführen sind. In Zukunft werden wir uns weiterhin umfassend auf unsere langfristigen Zielsetzungen sowie auf unsere Vision konzentrieren, Infosys gezielt umzugestalten. In einer Kultur des gegenseitigen Lernens und der Zusammenarbeit soll offene, intelligente Technologie Menschen künftig größere Möglichkeiten und den nötigen Freiraum für Innovationen bieten. Zeitgleich werden wir in sämtlichen Geschäftsbereichen herausragende operative Leistungen erzielen und Kostendisziplin gewährleisten."

"Im Neukundengeschäft haben wir ebenso wie bei Top-Kunden in diesem Quartal starkes Wachstum verzeichnet. Automatisierung erweist sich bei der Umstrukturierung unseres traditionellen Serviceangebots weiterhin als treibende Kraft", so COO U B Pravin Rao. "Durch unsere Vereinfachungsinitiativen setzen wir wirkungsvolle interne Prozessveränderungen um und konzentrieren uns dabei insbesondere auf Produktivitätssteigerungen und ein verbessertes Erlebnis für Mitarbeiter", ergänzte er.

"Unsere gezielte Konzentration auf eine Optimierung der Kosteneffizienz hat sich im Laufe des Quartals als überaus hilfreich erwiesen. Zudem konnten wir auch im Bereich der Geldschöpfung starke Ergebnisse erzielen", soCFO M.D. Ranganath. "Das unbeständige Währungsumfeld haben wir auf effektive Weise bewältigt."

Ausblick*

Gemäß IFRS lauten die (konsolidierten) Prognosen des Unternehmens für das am 31. März 2017 endende Geschäftsjahr wie folgt:

- Erwartungen zufolge ist bei konstanten Wechselkursen von einem 
  Umsatzzuwachs in Höhe von 10,5 - 12,0 % auszugehen.*
- Die oben genannte Prognose auf Basis konstanter Wechselkurse belief
  sich auf Basis der Wechselkurse vom 31. März und 30. Juni jeweils 
  auf 10,8 - 12,3 % und 10,0 - 11,5 % (in USD). 

*GJ 16 konstante Wechselkurse - AUD/USD - 0,73; Euro/USD - 1,10; GBP/USD - 1,51

Wechselkurse zum 31. März 2016 - **AUD/USD - 0,77; Euro/USD - 1,14; GBP/USD - 1,44

Wechselkurse zum 30. Juni 2016 - ***AUD/USD - 0,75; Euro/USD - 1,11; GBP/USD - 1,35

Investments

In diesem Quartal haben wir in Trifacta investiert, einen führenden Anbieter von Data-Wrangling-Software, die es weniger technikaffinen Anwendern ermöglicht, Daten mühelos für Analysezwecke aufzubereiten. Im Rahmen dieser Investition wird Trifacta künftig eine Data-Wrangling-Lösung für die Infosys Information Platform (IIP) und weitere Plattformen und Angebote von Infosys bereitstellen.

Geschäftliche Höhepunkte

Unsere Strategie, Kunden durch Automatisierung und Innovation bei der Erneuerung ihrer bestehenden Geschäfts- und IT-Umgebungen zu unterstützen, setzen wir konsequent weiter um. Durch neue Benutzererlebnisse, neue offene und intelligente Technologien und Plattformen und eine umfassendere Problemanalyse mittels Design Thinking bieten wir so ganz neue Möglichkeiten. In diesem Quartal haben wir die wissensbasierte KI-Plattform Infosys Mana gestartet, unsere wichtigsten Kundenkontakte zudem weiter ausgebaut und bei Geschäften mit hohem Auftragswert viel Schwung verzeichnet. Darüber hinaus haben wir damit begonnen, wichtige Initiativen wie etwa Zero Distance - unser Programm zur Förderung von Innovation in jedem einzelnen Kundenprojekt - kommerziell zu verwerten.

Zielgerichtete KI für Unternehmen

Wir haben die wissensbasierte KI-Plattform Infosys Mana gestartet, die Maschinelles Lernen mit den profunden Kenntnissen eines Unternehmens vereint, um Automatisierung und Innovation gezielt zu fördern. Auf diesem Weg bieten wir Unternehmen die Möglichkeit, die eigenen Systemumgebungen kontinuierlich neu auszulegen. Wir kooperieren bereits mit einer Vielzahl von Kunden, wie etwa mit JCI und Syngenta.

Die Syngenta AG richtet die eigene IT-Organisation verstärkt auf Innovation aus und sorgt auf diesem Weg für einen größeren geschäftlichen Mehrwert. Vor diesem Hintergrund hat sich Syngenta für die Infosys Mana-Plattform entschieden, um das geplante Vorhaben zu beschleunigen. Robert Weltevreden, Leiter der SBS bei Syngenta, erklärte: "Wir haben uns mit Infosys Mana auf eine wissensbasierte Plattform für künstliche Intelligenz festgelegt, die uns Erkenntnisse liefert und neben Automatisierung auch Innovation, Effizienz und Spitzenleistung im gesamten Unternehmen fördert. Mithilfe von Mana werden wir uns Wissen aus Systemen und Prozessen aneignen, Möglichkeiten zur Senkung von Änderungskosten bestimmen und ergreifen und Geschäftsprozesse grundsätzlich und auf fortlaufender Basis transformieren können."

Die Syngenta AG, ein weltweit führender Konzern im Agrargeschäft, hat sich für Infosys als strategischen IT-Servicepartner entschieden und einen Vertrag über Managed Services mit mehrjähriger Laufzeit abgeschlossen. Gemeinsam werden Syngenta und Infosys Innovationen vorantreiben und durch ein Design Studio auf Basis von Design-Thinking-Prinzipien einen Paradigmenwechsel herbeiführen. Diese Partnerschaft bietet Zugang zu neuen Fähigkeiten, Agilität und On-Demand-Services. Ferner trägt sie dazu bei, den eigenen Vorsprung zu behaupten und den Anforderungen von Serviceunternehmen mithilfe von neuen Technologien auf proaktive Weise Rechnung zu tragen.

Jeff Augustin, Vice President und CIO bei Johnson Controls, erklärte: "Johnson Controls (JCI) arbeitet derzeit an der Neuausrichtung der IT, um das Wachstum zu beschleunigen und größere geschäftliche Mehrwerte zu erzielen. Im Hinblick auf diese Zielsetzung haben wir uns mit Infosys Mana auf eine wissensbasierte Plattform für künstliche Intelligenz festgelegt, die neben Automatisierung auch Innovation, Effizienz und Spitzenleistung im gesamten Unternehmen fördert. Mithilfe von Mana werden wir Möglichkeiten zur Senkung von Wartungskosten bestimmen und ergreifen, uns das Know-how unserer oftmals komplexen und fragmentierten Systeme zunutze machen und zudem dafür sorgen, dass unser Unternehmen künftig wendiger und agiler auftritt."

Als Grundlage des Maschinellen Lernens und des Datenspeichers von Mana ist IIP weiterhin stark gefragt

Hermes Parcelnet Ltd, ein führender europäischer Spezialist für Lieferungen an Endverbraucher, hat Infosys mit der Implementierung einer BI-Plattform der nächsten Generation auf Basis der Infosys Information Platform (IIP) beauftragt. Steve Bower, Leiter der Sparte Management Information bei Hermes Parcelnet Ltd, erklärte: "Infosys hat unsere Fähigkeiten im Bereich Management Information (MI) einer umfangreichen Bewertung unterzogen. Hierzu zählte auch eine strategische Roadmap, die uns dabei unterstützt hat, in unserem aktuellen MI-Bereich eine Reihe von taktischen Verbesserungen umzusetzen. Dies führte zu erhöhter Stabilität und dem Ausgleich von Lastspitzen. Darüber hinaus unterstützt uns Infosys derzeit bei der Umsetzung unserer eigenen Big-Data-Plattform, die unsere Entscheidungsfindung in Echtzeit verbessern und zu erhöhter betrieblicher Effizienz führen wird. Wir sind überzeugt, durch unsere Partnerschaft mit Infosys in Zukunft noch größere geschäftliche Mehrwerte erzielen zu können."

Strategie- und Design-Consulting: Bestimmung und Bewältigung der größten Herausforderungen unserer Kunden

Im Laufe des vergangenen Quartals haben wir große Fortschritte dabei erzielt, Design Thinking zur proaktiven Förderung von neuen Business-Transformationsprogrammen für unsere Kunden einzusetzen.

Carlos E Amesquita, Chief Information Officer von The Hershey Company, erklärte: "Infosys steht uns im Rahmen unserer wichtigsten Transformationsinitiativen in den Bereichen SAP-Implementierung, Vertrieb und Digital als Partner zur Seite und begleitet uns auf unserem Weg zu einem erkenntnisorientierten Unternehmen. Der auf Design Thinking beruhende Ansatz von Infosys unterstützt uns dabei in jeglicher Hinsicht und hilft uns zudem, einen kulturellen Wandel herbeizuführen. Entscheidende Unternehmensprozesse und Ressourcen werden hierbei gezielt beschleunigt."

JIM WARREN, Business Unit Director bei Jabil, erklärte: "Jabil verfügt ebenso wie unsere Medizin-Sparte Nypro über profunde Expertise im Hardware-Design und in der Herstellung von Wearables für den Gesundheitsbereich. Wir haben uns für Infosys als Partner entschieden, um bei der Entwicklung von vernetzten Healthcare-Services der nächsten Generation, die agil und geräteunabhängig zugleich sind, auf die Design-Thinking-Verfahren, Big-Data-Analysen und Cloud-Service-Ressourcen des Unternehmens setzen zu können. Wir sind begeistert über die Partnerschaft und den immensen Mehrwert, den uns Infosys bereits geboten hat."

Panaya, Skava & EdgeVerve

Panaya und Skava erweisen sich weiterhin als immer zugkräftiger. Infosys und Kohl's kooperieren auf Basis von Design Thinking und setzen dabei auf die Skava-Digitalplattform, um Kunden, Mitarbeitern und Kohl's als Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, ein besseres Gesamterlebnis anzubieten.

Das EdgeVerve-Geschäft befindet sich mit 16 Neukunden und 21 Inbetriebnahmen der Finacle- und Edge-Lösungssuite in verschiedensten Märkten weiterhin stark im Aufschwung.

EdgeVerve Systems hat sein Blockchain Framework gestartet, um die Blockchain-Technologie noch besser im globalen Finanzdienstleistungssektor zu etablieren. Mit dem offenen Hauptbuch (Permissioned Ledger) werden Banken Services auf Basis von Blockchain fortan noch schneller einführen können. Dies bietet ihnen die Chance, eine Technologie einzusetzen, die die Grundprinzipien des Bankenverkehrs und der Buchführung grundsätzlich infrage stellt.

Die Finacle Core Banking-Lösung wurde von Paytm zum Betrieb des neuen Payments-Bank-Geschäfts ausgewählt. Paytm wird Finacles zuverlässige Plattform für Zahlungen und Einzahlungen einsetzen, um innovative Angebote innerhalb kürzester Zeit auf den Markt zu bringen.

Shinjini Kumar, CEO der Paytm Payments Bank, erklärte: "Nach der Prüfung von mehreren Core-Banking-Lösungen ist Paytm sehr erfreut bekannt zu geben, dass wir Infosys Finacle als Core-Banking-Lösung für unsere Zahlungsverkehrsbank ausgewählt haben. Durch die flächendeckende Bereitstellung in Indien, darunter auch bei einigen der größten Banken des Landes, hat sich Finacle bereits als umfassend skalierbare Lösung erwiesen. Wir sind zuversichtlich, dass sie uns in unserem Vorhaben unterstützen wird, vielen Millionen Indern eine umfangreiche und solide Plattform für volumenstarke Transaktionen mit geringem Geldwert zur Verfügung zu stellen."

Pranav Chandra, Digital Strategist bei Stora Enso, äußerte sich zur Auswahl von AssistEdge wie folgt: "Stora Enso hat sich das Ziel gesetzt, die eigenen Geschäftsprozesse zu automatisieren. Vor diesem Hintergrund bin ich sehr erfreut zu bestätigen, dass wir uns im Rahmen unserer Machbarkeitsstudie zur robotertechnischen Prozessautomatisierung nun für Infosys als bevorzugten Partner entschieden haben. Nach ersten internen Gesprächen mit unseren Sparten Group Finance Delivery und Group Sourcing sind wir davon überzeugt, dass uns Infosys im Bereich der robotertechnischen Prozessautomatisierung eine adäquate Mischung aus technischer und geschäftsprozessorientierter Kompetenz und Expertise bieten kann. Infosys AssistEdge steht dabei im Mittelpunkt."

"Das Serviceangebot von Infosys hat uns zu größerer Agilität verholfen und uns dabei unterstützt, als eigenständiges Unternehmen zu agieren. In der Folge ist uns eine reibungslose Fusion mit der COFCO Group gelungen - mit minimalem geschäftlichem Risiko. Nach der erfolgreichen Integration hat sich CofcoAgri im Rahmen unseres globalen Programms zur Transformation des weltweiten Geschäftsbetriebs über Anwendungen, Infrastruktur und End-User Computing hinweg für Infosys als bevorzugten Partner entschieden. Infosys EdgeVerve steht dabei im Mittelpunkt", so Dean Zia Dar, Group CIO von CofcoAgri.

Kundenbeziehungen stärken und Neukunden gewinnen

- Die National Australia Bank setzt zur Entwicklung und 
  Inbetriebnahme einer Technologielösung, mit deren Hilfe sie sich an
  der New Payments Platform (NPP) beteiligen wird, auf Infosys. Bei 
  dieser Plattform handelt es sich um ein Branchenprogramm in 
  Australien, das auf schnellere und flexiblere datenintensive 
  Zahlungen abzielt. "NAB hat sich zwecks Entwicklung und 
  Inbetriebnahme einer Technologielösung für unsere Zahlungsplattform
  auf Infosys als Partner festgelegt. Dabei wird die 
  Payments-Software Global PayPlus von D+H zum Einsatz kommen. Wir 
  freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Infosys und werden unseren 
  Kunden gemeinsam neue, aufregende Möglichkeiten bieten", so Michael
  Starkey, NAB Executive General Manager der Sparten Deposits und 
  Transaction Services.
- Die Carl Zeiss Group AG, das angesehenste Unternehmen für 
  Präzisionsoptik und optoelektronische Fertigung der Welt, hat sich 
  entschieden, uns als wichtigen strategischen Partner für 
  Consulting- und Anwendungsservices zu beauftragen. Als 
  strategischer Partner werden wir die Zeiss Gruppe in den kommenden 
  fünf Jahren bei der Umgestaltung und Konsolidierung ihrer 
  SAP-Umgebung unterstützen und den Umstieg auf HANA und 
  cloudbasierte Services wie MS Azure erleichtern. Die 
  unterstützenden Tätigkeiten von Infosys im Auftrag von Zeiss 
  beruhen auf dem soliden Fundament der KI-basierten Automatisierung.
  Hinzu kommt ein Design-Thinking-Grundgerüst verbunden mit der 
  Möglichkeit, die Stärken von Open Source und der Cloud voll 
  auszuschöpfen. 
- Prem Chander, Chief Executive Officer von London Energy Trading,
  erklärte: "Im Rahmen unserer weltweiten Expansionspläne besteht für
  uns die grundsätzliche Notwendigkeit, unseren Geschäftsverkehr 
  sowie unser Risikomanagement- und Logistikgeschäft umzugestalten 
  und zu automatisieren. Nur so werden wir über die erforderliche 
  Agilität verfügen, um unsere Geschäfte in 30+ Ländern weiterhin in 
  Echtzeit zu betreiben. Wir haben Infosys mit der Ausarbeitung einer
  IT-Strategie inklusive dazugehöriger Roadmap beauftragt, um den 
  weltweiten Anforderungen der ETRM-Plattform (Energy Trade Risk 
  Management) von London Energy Trading Rechnung zu tragen. Infosys 
  hat dabei seine umfassende Erfahrung im Bereich des Energiehandels 
  eingebracht und diese mit erstklassigen Consulting-Kompetenzen 
  kombiniert, um ein zukunftssicheres Betriebsmodell für unser 
  Unternehmen zu entwickeln."
- Rutherford and Associates, ein Lösungsanbieter im Bereich 
  Direktbelieferung, hat uns als Partner für strategische 
  Implementierungen im Zusammenhang mit dem Flaggschiff-Produkt 
  eoStar ausgewählt. Die Lösung ist unter führenden Getränkehändlern 
  in ganz Nordamerika überaus gefragt. Paul Rutherford, der 
  Firmenchef von Rutherford and Associates, erklärte: "Wir sind mit 
  der immensen Expertise im Bereich Projektumsetzung sowie der 
  Skalierbarkeit, die Infosys in diese Partnerschaft einbringt, 
  extrem zufrieden. Dank der großen Erfahrung, die Infosys mit 
  ERP-Lösungen in der CPG-Industrie vorweisen kann, passt diese 
  Partnerschaft wie angegossen. Wir sind überzeugt, dass sie unserem 
  Unternehmen dabei helfen wird, den nächsten Schritt zu machen." 

Grassroots-Innovation durch Zero Distance

Zero Distance - Aus der Projektabsicherung entstehen Mehrwerte

Unser Grassroots-Innovationsprogramm Zero Distance, das bei sämtlichen Infosys-Projekten zum Einsatz kommt, hat sich seit dem vergangenen Jahr weiterentwickelt. Aus der Projektabsicherung entstehen Mehrwerte für Kunden - in Form von stetig wachsenden oder angrenzenden innovativen Lösungen, die das Geschäft auf direktem Wege beeinflussen.

Owen Shier, Finance Controller APAC bei Hudson Global Resources, erklärte: "Infosys ist seit nunmehr sieben Jahren unser vertrauenswürdiger Partner und hat bei der Bereitstellung von benötigten Services fantastische Arbeit geleistet. Infosys' gezielte Ausrichtung auf Automatisierung und Innovation im Rahmen seines Zero-Distance-Programms und der Design-Thinking-Bewegung hat der Partnerschaft in den letzten Jahren signifikante Mehrwerte beschert. Infosys hat proaktiv verschiedene Möglichkeiten identifiziert, um bestehende Arbeitsabläufe durch Automatisierung noch effizienter zu gestalten. Bei der Bereitstellung von innovativen Lösungen hat das Unternehmen zudem intensiv mit uns kooperiert. Die auf diesem Weg erzielten Ergebnisse haben unsere Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Ich bin mir sicher, dass diese veränderte Verfahrensweise zur proaktiven Bestimmung von verbesserungswürdigen Bereichen und die damit verbundene innovative Denkweise den Bestands- und Neukunden von Infosys zahlreiche Mehrwerte bescheren wird. Ich freue mich auf weitere erfolgreiche Initiativen und Kooperationen mit Infosys in den kommenden Jahren."

Größere Reichweite durch unser Ökosystem

Wir setzen unsere Expansion fort und gehen weitere strategische Partnerschaften ein, um unseren Kunden innovative Lösungen anbieten zu können:

- Ausgedehnte Beziehungen zur Microsoft Corp., um die Migration von 
  Microsoft-Produkten zu vereinfachen und zu automatisieren und die 
  digitale Transformation von Kunden auf Basis von Microsoft Azure 
  und anderen Lösungen zu beschleunigen
- Strategische Kooperation mit Amazon Web Services (AWS) zwecks 
  Angebot einer Reihe von Technologien, um den Umstieg von 
  IT-Altsystemen auf eine moderne cloudbasierte Plattform zu 
  vereinfachen
- Partnerschaft mit der KUKA Aktiengesellschaft zur gemeinsamen 
  Entwicklung von Lösungen, die Unternehmen Industry 4.0 näherbringen
  sollen. Das Ziel der Kooperation besteht in der Entwicklung einer 
  Softwareplattform, die es Kunden ermöglichen wird, die eigenen 
  Prozesse durch die Sammlung, Prüfung und gezielte Nutzung von Daten
  zu verbessern.
- Die Partnerschaft von Infosys Finacle und Samsung SDS bietet 
  Endkunden eine schnelle, sichere und bequeme Möglichkeit zur 
  Nutzung von Mobile-Banking- und Zahlungsdiensten. Zudem garantiert 
  die Partnerschaft Kunden bei der Inanspruchnahme von 
  Finanzdienstleistungen ein nahtloses Benutzererlebnis mit mühelosem
  Zugang ganz ohne langwierige Authentifizierungsprozesse.
- Infosys Finacle ist eine Partnerschaft mit Onegini eingegangen, um 
  die mobile Sicherheitsplattform des Unternehmens in die 
  Banking-Lösungen von Finacle einzubinden. Dank dieser Integration 
  werden Banken ihren Kunden bei Transaktionen über Mobilgeräte ein 
  höheres Maß an Sicherheit bieten können, wie etwa durch 
  Fingerabdruck-, Gesichts-, Augen- und Stimmerkennung und einen 
  mehrstufigen Authentifizierungsprozess. 

Preise und Auszeichnungen

- In der PEAK Matrix(TM) 2016 für Unabhängige Prüfdienste der Everest
  Group als Leader eingestuft
- Auszeichnung zum "IT-Dienstleister des Jahres im Banken-, 
  Finanzdienstleistungs- und Versicherungssektor" von Frost & 
  Sullivan
- Infosys Finacle wird in Gartner's Magic Quadrant in der Kategorie 
  Global Retail Core Banking als Leader eingestuft
- Infosys Finacle wird in den Kategorien Fortschrittliche Technologie
  und Funktionsvielfalt im Celent-Bericht "Ubiquitous Digital For 
  Channel Banking: Global Digital Platforms Solutions Vendors 2016" 
  als branchenführend eingestuft 

Jenseits des Geschäfts

Wir sehen es als unsere Pflicht, uns umfassend in sämtliche Gemeinden einzubringen, in denen wir vertreten sind, und diesen Gemeinden etwas zurückzugeben.

In Indien dient die Infosys Foundation weiterhin als schlagkräftiger Wegbereiter für positive Veränderungen innerhalb der Gesellschaft. Im Rahmen zahlreicher Programme vergab die Stiftung in diesem Quartal mehrere Zuschüsse an das Bildungs- und Gesundheitswesen. Hierzu zählen etwa Zuschüsse für das Indian Institute of Science Education and Research - Pune und für den Bangalore Life Science Cluster.

Während des Quartals hat die Infosys Foundation USA ihre Zielsetzung konsequent weiterverfolgt. Diese besteht darin, Minderheiten in den USA einen gleichberechtigten Zugang zu Informatik- und Maker-Studiengängen zu ermöglichen. Um sich noch umfassender an der Maker-Bewegung zu beteiligen, hat die Stiftung im Zuge der Nation of Makers-Veranstaltung im vergangenen Juni im Weißen Haus die Sozialkampagne #WhyIMake ins Leben gerufen und die Gewinner der Infy Maker Awards aus dem vergangenen Frühling bekanntgegeben. Im Zuge der jährlich veranstalteten Thought-Leadership-Konferenz CrossRoads 2016 kündigte die Stiftung das Programm CS for All Community Giving in Kooperation mit der National Science Foundation und DonorsChoose.org an. Dieses Programm soll den Weg für ein neues Modell der Crowdsourcing-Finanzierung ebnen, das der Ausbildung von Informatiklehrern an öffentlichen Schulen dient.

Informationen zu Infosys Ltd

Infosys ist in den Bereichen Technologie, Services und Consulting weltweit führend. Wir bieten Kunden in über 50 Ländern die Möglichkeit, eigene Strategien für ihren digitalen Wandel auszuarbeiten und umzusetzen. Von Engineering über Anwendungsentwicklung bis zu Wissensmanagement und Geschäftsprozessmanagement: Wir unterstützen unsere Kunden bei der effektiven Lösung von entscheidenden Problemen. Unser Team aus 190.000+ Innovatoren aus aller Welt zeichnet sich durch Einfallsreichtum, Wissen und Erfahrung in sämtlichen Branchen und im Umgang mit sämtlichen Technologien aus. Diese Kompetenzen bringen wir in jedes Projekt mit ein.

Besuchen Sie http://www.infosys.com und erfahren Sie, wie Infosys (NYSE: INFY) Ihrem Unternehmen dabei helfen kann, im digitalen Zeitalter Erfolg zu haben.

Safe-Harbor-Erklärung

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen im Zusammenhang mit unseren künftigen Wachstumsprognosen sind vorausschauende Aussagen in Bezug auf künftige geschäftliche Erwartungen, die gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 unter die Safe-Harbor-Bestimmungen fallen. Diese Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse in erheblichem Umfang von den in vorausschauenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Zu den mit derartigen Aussagen in Zusammenhang stehenden Risiken und Unwägbarkeiten zählen ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit schwankenden Einnahmen, Wechselkursschwankungen, unsere Fähigkeit, mit Wachstum umzugehen, starker Konkurrenzdruck bei IT-Services einschließlich Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohn- und Gehaltssteigerungen in Indien, unsere Fähigkeit, hochqualifiziertes Personal anzuwerben und zu binden, Zeit- und Kostenüberschüsse bei Festpreisen, Verträge mit fester Laufzeit, Kundenkonzentration, Einwanderungsbeschränkungen, die Konzentration auf Branchensegmente, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, reduzierte Nachfrage nach Technologie in unserem Kerngeschäft, Unterbrechungen von Telekommunikationsnetzen oder Systemausfälle, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, Haftung für Schäden im Zusammenhang mit Serviceverträgen, der Erfolg von Unternehmen, an denen Infosys strategisch beteiligt ist, Einstellung oder Ablauf von Steueranreizen seitens der Regierung, politische Instabilität und regionale Konflikte, juristische Einschränkungen bei der Beschaffung von Kapital oder der Übernahme von Unternehmen außerhalb Indiens, die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums sowie allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Weitere Risiken, die unsere zukünftigen Betriebsergebnisse beeinflussen können, werden in ausführlicherem Umfang in unseren Eingaben bei der United States Securities and Exchange Commission beschrieben, darunter in unserem Jahresbericht auf Formular 20-F für das am 31. März 2016 beendete Geschäftsjahr. Diese Unterlagen sind einsehbar auf http://www.sec.gov. Unter Umständen veröffentlicht Infosys von Zeit zu Zeit zusätzliche vorausschauende Aussagen in mündlicher oder schriftlicher Form. Hierzu zählen sämtliche Aussagen, die in den Eingaben des Unternehmens bei der Börsenaufsicht sowie in den Berichten für Aktionäre enthalten sind. Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass das Publikationsdatum dieser Pressemitteilung der 15. Juli 2016 ist und sämtliche an dieser Stelle aufgeführten vorausschauenden Aussagen auf Annahmen basieren, die wir zu diesem Zeitpunkt für angemessen hielten. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, vom bzw. für das Unternehmen getroffene vorausschauende Aussagen von Zeit zu Zeit zu aktualisieren, sofern dies laut Gesetz nicht ausdrücklich erforderlich ist.

Infosys Limited und Tochtergesellschaften

Ungeprüfte, verkürzte konsolidierte Zwischenbilanz zum

(Dollarbeträge in Millionen, ausgenommen Angaben pro Aktie)


                               30. Juni 2016        31. März 
2016
 

AKTIVA

Umlaufvermögen

Liquide Mittel 4.598 4.935

Kurzfristige Investitionen 83 11

Debitoren 1.761 1.710

Abgrenzungsposten 484 457

Vorauszahlungen und sonstiges

            Umlaufvermögen            
805                672
 

Derivative Finanzinstrumente 9 17

Summe Umlaufvermögen 7.740 7.802

Anlagevermögen

Sachanlagen 1.624 1.589

Firmenwert 561 568

Immaterielle Vermögenswerte 142 149

Anteile an assoziierten

Unternehmen 16 16

Langfristige Investitionen 258 273

Latente Ertragsteueransprüche 93 81

Ertragsteueransprüche 772 789

Sonstiges Anlagevermögen 111 111

Summe Anlagevermögen 3.577 3.576

Summe Aktiva 11.317 11.378

PASSIVA

Kurzfristige

Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten aus

Lieferungen und Leistungen 39 58

Derivative Finanzinstrumente 1 1

Laufende

Ertragssteuerverbindlichkeiten 609 515

Kundeneinlagen 4 4

Abgegrenzte Umsatzerlöse 228 201

Pensionsverpflichtungen 210 202

Rückstellungen 79 77

Sonstige kurzfristige

Verbindlichkeiten 1.014 940

Summe kurzfristige

Verbindlichkeiten 2.184 1.998

Langfristige

Verbindlichkeiten

Latente

Ertragsteuerverbindlichkeiten 37 39

Sonstige langfristige

Verbindlichkeiten 20 17

Summe Verbindlichkeiten 2.241 2.054

Eigenkapital

Aktienkapital: `5 (0,16 USD) bei

      Pariwert von 2.400.000.000


(2.400.000.000) ausgegebenen,

   zugelassenen und ausstehenden


Aktien; 2.285.633.494

       (2.285.621.088) abzüglich


11.311.170 (11.323.576)

       eigene Aktien jeweils zum


30. Juni 2016 (31. März 2016)        199                  199 

Prämienanteil 571 570

Einbehaltene Erträge 11.014 11.083

Sonstige Reserven - -

Sonstige Bestandteile

des Eigenkapitals (2.708) (2.528)

Den Anteilseignern des

           Unternehmens insgesamt


zurechenbarer Anteilsbesitz      9.076                9.324 

Minderheitsbeteiligungen - -

Summe Eigenkapital 9.076 9.324

Summe Passiva 11.317 11.378

Infosys Limited und Tochtergesellschaften

Ungeprüfte, verkürzte konsolidierte Zwischenkapitalflussrechnung

(Dollarbeträge in Millionen, ausgenommen Aktien und Beträge je Stammaktie)

Drei Monate Drei Monate

zum 30. Juni zum 30. Juni

2016 2015

Umsatz 2.501 2.256

Umsatzkosten 1.592 1.434

Bruttogewinn 909 822

Betriebsaufwand:

Vertrieb und Marketing 137 129

Gemeinkosten 170 152

Summe Betriebsaufwand 307 281

Betriebsgewinn 602 541

Sonstiger Ertrag, netto 112 119

Anteil an Gewinn / (Verlust)

von Gesellschaften - -

Gewinn vor Ertragssteuern 714 660

Ertragssteueraufwand 203 184

Nettogewinn 511 476

Gesamtergebnis - Sonstiges

Rechnungsposten, die nicht

als Gewinn oder Verlust

umgebucht werden:

Neubewertung (netto) der


Verbindlichkeiten/(Vermögenswerte)   (2)                 (1)
 

Eigenkapitalinstrumente aus

sonstigen Erträge - -

Rechnungsposten, die eventuell

noch als Gewinn oder Verlust

umgebucht werden:

Fair-Value-Bewertung von

Investitionen - (2)

Kumulative Wirkung der Umbuchung

von unrealisierten Gewinnen aus

den genannten Schuldverschreibungen

bedingt durch IFRS 9 (5) -

Umrechnungsbedingte Differenzen

im Zusammenhang mit

ausländischen Betrieben (173) (137)

Summe der gesamten sonstigen

Erträge, abzüglich Steuern (180) (140)

Gesamtertrag 331 336

Gewinn von:

Inhabern der Gesellschaft 511 476

Minderheitsbeteiligungen - -

511 476

Gesamtertrag von:

Inhabern der Gesellschaft 331 336

Minderheitsbeteiligungen - -

331 336

Gewinn je Stammaktie

Reingewinn ($) 0,22 0,21

Verwässert ($) 0,22 0,21

Gewichteter Durchschnitt

der zur Berechnung des

Gewinns je Stammaktie

verwendeten Aktienanzahl

Reingewinn 2.285.622.329 2.285.610.264

Verwässert 2.285.768.122 2.285.672.309

HINWEIS:

1. Die ungeprüfte, gekürzte konsolidierte Zwischenbilanz und die gekürzten konsolidierten Zwischenkapitalflussrechnungen der drei Monate zum 30. Juni 2016 sind im Zuge der Vorstandssitzung am 15. Juli 2016 von offizieller Seite verabschiedet worden.

2. Ein Datenblatt mit betrieblichen Kennzahlen des Unternehmens steht hier zum Download bereit: http://www.infosys.com

IFRS-INR-Pressemitteilung: https://www.infosys.com/investors/reports-filings/quarterly-results/2016-2017/q1/Documents/IFRS-INR-press-release.pdf

Datenblatt: https://www.infosys.com/investors/reports-filings/quarterly-results/2016-2017/q1/Documents/fact-sheet.pdf

Kontakt:

Sarah Vanita Gideon
Indien
+91 80 4156 3373
Sarah_Gideon@infosys.com Cristin Balog
+1-510-366-9484
Cristin_Balog@infosys.com



Weitere Meldungen: INFOSYS

Das könnte Sie auch interessieren: