Life Technologies Corporation

Genomsequenzierung fördert Forschung auf dem Gebiet der weit verbreiteten Volkskrankheiten in Frankreich.

Glasgow, Schottland (ots/PRNewswire) -

                     - Universität Strassburg nimmt Life Technologies' SOLiD(TM
       )-Sequenzierplattform an, um Einblicke in Diabetes, Adipositas, Asthma, arterieller
                 Hypertonie und andere weit verbreitete Erkrankungen zu bekommen. 

Life Technologies Corporation [http://www.lifetech.com] gab bekannt, dass seine Geräte das 1,1 Millionen schwere Euro Genomax-Project am Forschungszentrum für Hämatologie und Immunologie unter der Leitung von Professor Seiamak Bahram an der Universität Strassburg unterstützen. Diese Forschungsplattform wird im Rahmen der neuen Forschung die Sequenzierung des menschlichen Genoms in die grössten Erkrankungen der öffentlichen Gesundheit, wie z. B. Diabetes, Adipositas, Asthma und arterielle Hypertonie ermöglichen.

Genomax ist ein Bestandteil des translationalen Biobankprojektes Biomax, dessen Ziel es ist, die Speicherung und Analyse von Tausenden humanbiologischer Proben zu ermöglichen. Dieses Projekt wurde von Professor Seiamak Bahram und seinem Team, zu dem u. a. Doctor Raphael Carapito zählt, eingeleitet und wird auch in dieser Besetzung durchgeführt.

Seiamak Bahram, Professor der Immunologie an der Universitätsklinik Strassburg, sagte: "Durch die Nutzung der Geräte von Life Technologies konnten im Rahmen von Forschungsprojekten in Strassburg Hunderte Blutproben sequenziert und somit ein Einblick von unschätzbarem Wert in die am weitesten verbreiteten Erkrankungen erhalten werden."

Life Technologies' Direktor der Digitalen PCR in EMEA, Herve Pouzoullic, sagte: "Life Technologies ist stolz darauf, unsere Produkte im Rahmen dieses Projektes an Genomax zu liefern. Es zeigt die Vorteile der SOLiD(TM)-Sequenzier- und Open Array(TM) Real-Time PCR-Plattformen auf, da es sich um ein Gebiet handelt, auf dem unsere Technologie durch ihre Genauigkeit überzeugt."

Genomax Ziel ist es, die Verfügbarkeit von Genomiken zu erweitern, deren Annahme im Gesundheitswesen zu erreichen und eine weiterführende Bildung auf dem Gebiet der Genomik bei der Ausbildung von Master-Studenten zu fördern.

Genomax wurde im Rahmen des Vertrages zum Staat-/Regionenplan von der Universität Strassburg unter Beteiligung der Region Elsass, des Conseil Général du Bas-Rhin, der Communauté urbaine de Strasbourg und der EFRE finanziert. Die Kosten betrugen 1,1 Millionen Euro. Genomax ist innerhalb von Biomax strukturiert. Dies wurde vom Alsace Biovalley Cluster "Strukturierungsplattform" genannt.

Informationen zu Life Technologies

Life Technologies Corporation [http://www.lifetech.com] ist ein weltweit [http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-09/214337 14-life-technologies-und-quidel-erzielen-vertriebs-und-vermarktungsve reinbarung-ueber-diagnostik-assays-in-europa-007.htm ] tätiges Biotech-Unternehmen, das es sich zum Ziel setzt, das menschliche Dasein grundsätzlich zu verbessern. Unsere Systeme, Verbrauchsgüter und Dienstleistungen bieten Forschern die Möglichkeit, wissenschaftliche und medizinische Fortschritte zu erzielen, die das Leben einfach verbessern. Die Kunden von Life Technologies sind im gesamten biologischen Bereich tätig und arbeiten gemeinsam an der Förderung der Bereiche Arzneimittel- und translationale Forschung, Molekularmedizin, Stammzellentherapien, Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit sowie Forensik des 21. Jahrhunderts. Das Unternehmen stellt sowohl molekulare Diagnosestoffe als auch Produkte her, die ausschliesslich in der Forschung [http://www.finanznachrichten.de/na chrichten-2011-09/21433714-life-technologies-und-quidel-erzielen-vert riebs-und-vermarktungsvereinbarung-ueber-diagnostik-assays-in-europa- 007.htm ] zum Einsatz kommen. Die branchenweit führenden Marken von Life Technologies sind in quasi jedem biowissenschaftlichen Labor der Welt zu finden. Hierzu zählen beispielsweise die innovativen Instrumentensysteme der Marken Applied Biosystems und Ion Torrent sowie die umfassende Auswahl an Reagenzien der Produktfamilien Invitrogen, Gibco, Ambion, Molecular Probes und Taqman. Im Jahr 2010 erzielte Life Technologies einen Umsatz in Höhe von 3,6 Mrd. USD, beschäftigte etwa 11.000 Mitarbeiter, war in 160 Ländern vertreten und besass mit etwa 3.900 Patenten und Exklusivlizenzen eine der grössten Sammlungen an geistigem Eigentum der gesamten Life-Sciences-Branche. Für weitere Informationen zu unseren Bemühungen, einen Unterschied machen zu wollen, besuchen Sie unsere Website: http://www.lifetechnologies.com. Folgen Sie Life Technologies auch auf Twitter @LIFECorporation [http://twitter.com/LIFECorporation] und auf Facebook [http://www.facebook.com/LifeTechnologies?ref=ts].

Safe-Harbour-Erklärung von Life Technologies

Diese Pressemeldung enthält vorausschauende [http://www.finanzna chrichten.de/nachrichten-2011-09/21433714-life-technologies-und-quide l-erzielen-vertriebs-und-vermarktungsvereinbarung-ueber-diagnostik-as says-in-europa-007.htm ] Aussagen bezüglich antizipierter Ergebnisse von Life Technologies, die jedoch Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Einige der in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen beruhen auf vorausschauenden [http://www.finanznachric hten.de/nachrichten-2011-09/21433714-life-technologies-und-quidel-erz ielen-vertriebs-und-vermarktungsvereinbarung-ueber-diagnostik-assays- in-europa-007.htm ] Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was schliesslich dazu führen könnte, dass tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den implizit oder explizit getätigten Prognosen in vorausschauenden Aussagen abweichen. Hierzu zählen unter anderem Erklärungen in Bezug auf Branchentrends sowie die Pläne, Ziele, Erwartungen und Strategien im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von Life Technologies. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind vorausschauende Aussagen. Verwendete Begriffe wie "glauben", "planen", "beabsichtigen", "antizipieren", "abzielen", "schätzen", "erwarten" sowie ähnliche Begriffe und/oder deren Zukunfts- und Konditionalform ("wird", "möglicherweise", "könnte", "sollte", etc.), oder ähnliche Umschreibungen, kennzeichnen vorausschauende Aussagen. Bedeutende Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von den Prognosen in vorausschauenden Aussagen abweichen, werden ausführlich in den Eingaben von Life Technologies bei der Securities and Exchange Commission beschrieben. Life Technologies übernimmt keinerlei Verantwortung, vorausschauende Aussagen jeglicher Art zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um diese an nachfolgende Ereignisse oder Umstände anzupassen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110216/MM49339LOGO)

        Life Technologies Contact:
        David Robertson, Senior Manager, Unternehmenskommunikation, EMEA
        +44-141-814-5889
     david.robertson@lifetech.com
        Universität Strassburg Kontakt:
        Gaelle Talbot
        Tel: +33-(0)3-68-85-14-36
        Fax: +33-(0)3-68-85-11-38
     gaelle.talbot@unistra.fr
     http://www.unistra.fr 



Weitere Meldungen: Life Technologies Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: