SportWash GmbH

Vom Stürmerstar zum Weichspüler: Der Ex-FC Luzern-Spieler Fitim bietet Wäscheservice für Fussballvereine an

Glattbrugg (ots) - Ein Shaquiri-Landsmann und Ex-FCL-Kicker erhält Lob von FCZ-Canepa: Mit seinem Wäscheservice www.sportwash.ch für Fussballklubs.

Fussball ist ein schmutziges Geschäft: Ob in den zahlreichen Amateur- oder Profiklubs, es entstehen Woche für Woche gigantische Wäscheberge an dreckiger Sportwäsche. Und dass es grösstenteils die geplagten Mütter sind, die sich um die Sportwäsche ihres Nachwuchses kümmern, dürfte ebenso klar sein. Nun kam der Ex-FCL-U21-Spieler und heute beim FC Oerlikon Polizei kickende Stürmer Fitim Hasani, der wie sein bekannterer Fussballerkollege Shaquiri aus dem Kosovo stammt, auf eine geniale wie einfache Idee: Er eröffnete kurzerhand einen kleinen professionellen Wäscheservice - speziell für seine vielen Fussballerkollegen, weil sich die meisten der über 150 regionalen Fussballklubs in der Region Zürich keine eigenen Waschmaschinen leisten können oder wollen.

Zuvor besorgte sich Fitim Hasani Waschmaschinen und Tumbler und das nötige Material. Dabei legt er selber Hand an: Er holt und bringt die Wäsche bei den Clubs und besorgt einen Grossteil der Wäsche selber. Und das nebst seinem Hauptjob als Bauarbeiter und seinem anspruchsvollen Engagement als Fussballer mit 3 Trainings pro Woche und den Spielen am Wochenende.

Inzwischen hat der smarte Fussballer schon 4 Fussballklubs, die ihm ihre Wäsche anvertrauen, darunter der FC United Zürich, weitere haben ihr Interesse signalisiert. Die Reaktionen in der Fussballwelt sind durchwegs positiv. "Das ist eine saubere Sache, ich habe ihn immer dazu ermutigt", findet Ex-Teamkollege und FCZ-Legende Franco Di Jorio. Und Steven Zuber, Spieler bei GC und Kollege von Fitim, meint: "Ich finde es eine Superidee - der Fitim ist ein echtes Vorbild." Auch FCZ-Präsident Ancillo Canepa äussert sich positiv: "Ich finde es grundsätzlich lobenswert, wenn Spieler Eigeninitiative entwickeln und für die Zeit nach dem Fussball sinnvolle Projekte verwirklichen. Ich wünsche Herrn Hasani jedenfalls viel Glück." So wird der Amateurfussballer Fitim Hasani, ein Vorbild auch für viele seiner Landsleute hier in der Schweiz, mit seiner Geschäftsidee wohl bald als der Saubermann des Schweizer Fussballs in die Geschichte eingehen. Die solchermassen entlasteten Fussball-Mütter werden es ihm danken.

Kontakt:

Fitim Hasani
Mobile: +41/79/527'75'23



Das könnte Sie auch interessieren: