IQPC Exchange

Anlagenwirtschaft und Investitionsstrategie auf übergeordnete Unternehmensziele ausrichten

London (ots/PRNewswire) -

- Einen grösseren Nutzen aus Anlagegütern ziehen
- Geeignete Daten als Informationsgrundlage für die Investitionsstrategie
  heranziehen
- Einführung und Verbesserung von Risikosteuerungsmodellen für Anlagegüter
- PAS 55- und ISO 55000-Vorgaben erfüllen
 

In Zusammenarbeit mit führenden Vertretern aus dem Bereich Anlagenwirtschaft hat das Redaktionsteam von IAM Exchange im Vorfeld der 7. Infrastructure Asset Management Exchange eine Untersuchung zur Bestimmung wichtiger Trends durchgeführt, die 2014 und über das Jahr hinaus entscheidenden Einfluss auf das Berufsfeld und die gesamte Branche haben werden. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse ist im E-Book Aligning Asset Management & Investment Strategy with Wider Organisational Objectives (dt. Anlagenwirtschaft und Investitionsstrategie auf übergeordnete Unternehmensziele ausrichten) enthalten. Der vollständige Bericht ist hier abrufbar: http://bit.ly/19ejmax

Der Bericht enthält exklusive Brancheneinblicke sowie Interviews mit Führungskräften aus der Anlagenwirtschaft von United Utilities, E.ON, Scottish Water, Network Rail, CEZ und anderen. Darüber hinaus gibt der Bericht Aufschluss über wesentliche Ziele und Prioritäten und nennt die wichtigsten Dienstleistungen und Lösungen, in die Führungskräfte aus dem Bereich Anlagenwirtschaft und Infrastrukturmanagement in den kommenden 12 Monaten investieren werden. Hierzu zählen:

- Verbesserung von Lebenszyklusmodellen und Kostenplanung
- Bessere Entscheidungen bei der Investitionsplanung treffen
- Erfolgreiche Zertifizierung nach PAS 55 und ISO 55000
- Datenqualität erhöhen und Daten noch besser verwerten
- Risikomanagement und Risikobewertung verbessern
- Veränderungsmanagement in den Griff bekommen (Systeme, Mitarbeiter,
  Firmenkultur)
 

Jim Conlin, Waste Water Strategy Manager bei Scottish Water, gewährte einen Einblick in Erfolgsfaktoren, die für die Anlagenwirtschaft seiner Meinung nach von entscheidender Bedeutung sind. Darüber hinaus erfahren Sie von Jim Lightfoot, dem COO der E.ON Generation GmbH, welche Veränderungen er in die Wege geleitet hat, um sicherzustellen, dass Anlagegüter die derzeit schwierigen Marktbedingungen überstehen und eine nachhaltige Rendite einbringen: http://bit.ly/19ejmax

Produktionsleiterin Ailsa Hardy erklärte: "Versorgungs-, Transport- und Energieunternehmen sowie Stromnetz- und Übertragungsnetzbetreiber im Vereinigten Königreich und ganz Europa sind im Bereich der Anlagenwirtschaft unterschiedlich weit vorangekommen. Sie verbindet jedoch die grundsätzliche Notwendigkeit, eine Asset-Management-Strategie zu entwickeln, die genau wie die Investitionsplanung auf die übergeordneten Zielsetzungen des Unternehmens ausgerichtet sein muss. Daher wird in diesem E-Book der Frage nachgegangen, wie Führungskräfte aus dem Bereich Anlagenwirtschaft diesen Umbruch vorantreiben können, indem sie einen strategischeren Ansatz verfolgen." Das interaktive E-Book ist gratis erhältlich und kann in vollständigem Umfang unter folgendem Link abgerufen werden: http://bit.ly/19ejmax

Nähere Informationen zum 7. Infrastructure Asset Management Exchange, der vom 17. bis 19. März 2014 in London stattfindet, sowie über branchenführende Referenten und die aktuelle Programmplanung erhalten Sie auf http://bit.ly/19yogvx oder per E-Mail an exchangeinfo@iqpc.com.

Wenn Sie Direktor oder Leiter einer Asset-Management-, Engineering- oder Wartungsabteilung bzw. des operativen Geschäfts

eines Versorgungs- oder Transportunternehmens, eines Stromnetzbetreibers (DNO), eines Übertragungsnetzbetreibers (TSO) oder eines Unternehmens aus der Energiebranche sind, oder aber Dienstleistungen erbringen, die Führungskräften aus den Bereichen Anlagenwirtschaft und Infrastrukturmanagement Mehrwerte bieten können, beantragen Sie unter dem Link http://bit.ly/1bTgJx2 noch heute eine Einladung oder wenden Sie sich per E-Mail an: exchangeinfo@iqpc.com

Nähere Informationen über Gelegenheiten für Lösungsanbieter erhalten Sie auf E-Mail-Anfrage an exchangeinfo@iqpc.com oder unter folgender Rufnummer: +44(0)207-368-9484.



Weitere Meldungen: IQPC Exchange

Das könnte Sie auch interessieren: