IQPC Exchange

Labor-Effizienz hat höchste Priorität für Laborator-Informatiker

London (ots/PRNewswire) - The SmartLab Exchange gibt Ergebnisse eines Industrie-Benchmarking-Berichts bekannt:

        - 58 % geben Labor-Effizienz als höchste Priorität an
        - Für 49 % sinderfolgreiche Datenintegration und -Systeme von höchster
          Bedeutung
        - 28 % implementieren Lösungen, um Informationen auf interner und externer
          Ebene weiterzugeben 

The SmartLab Exchange hat kürzlich seine lokale Gemeinschaft von CIOs und Globalen/Regionalen Führungskräften der Laborinformatik, F&E, QA, QC, Datenautomatisierung, Unternehmensintegration und Infrastruktur befragt, um herauszufinden, welches die investitionsfördernden Elemente bei Lösungen für Laborinformatik sind. Die Ergebnisse wurden in einem Bericht zusammengefasst.

Michael Shanler, der fortschrittlichste Gartner-Analyst hinsichtlich Laborinformatik, ist Referent beim SmartLab Exchange in München und wird über die Stärken und Trends sprechen, die die Laborinformatik in den kommenden Jahren beeinflussen werden und von denen viele auch in dem Bericht vorkommen.

Die Ergebnisse zeigen, dass 58 % der Befragten besonders eine Frage beschäftigt: "Wie kann ich mit weniger Ressourcen dieselbe Qualität anbieten?" Das gemeinsame Ziel aller Befragten ist es, Lösungen zu finden, die ihre Labors leistungsfähiger machen. Dies soll in Form von neuen Technologien geschehen, die die allgemeine Produktivität steigern.

Das ist eines der Themen, die Arnaud Sartre, Global Business Lead für LIMS bei Pfizer auf dem SmartLab Exchange am 26. Februar 2013 ansprechen wird, wo er Fachwissen zur Verbesserung der Workflow-Automatisierung in Labors vermitteln wird.

Der Bericht zeigt, dass der zweitwichtigste Schwerpunktbereich die Integration ist. Für 49 % der Befragten ist dies von entscheidender Bedeutung.

Daten- und Geräteintegration innerhalb der Organisation und mit Dritten ist nicht nur eine Priorität, Laborinformatikexperten stehen auch zunehmender Komplexität gegenüber, da die Menge an Partner-Unternehmen und Daten weiter steigt.

The SmartLab Exchange wird am 26. Februar einen weiteren Workshop veranstalten, bei dem die Teilnehmer in spezielle Gruppen je nach Branche aufgeteilt werden und über den besten Weg diskutieren können, Multisysteme für erhöhte Produktivität effizient in ihren Unternehmen zu implementieren.

Auch das Implementieren von Lösungen zur besseren Verwaltung des Datenflusses zwischen den Standorten hatte für 28 % der Befragten oberste Priorität, da Informationen auf diese Weise intern wie extern besser weitergegeben werden können. Fachleute für Laborinformatik suchen nach Systemen, mit denen sie effizient Daten in ihre weltweiten Labors weitergeben und ihren Datenfluss bei der Arbeit mit externen Unternehmen besser verwalten können.

Auf dem SmartLab Exchange erhalten die Teilnehmer auch die Möglichkeit, von zwei der weltweit führenden Labors zu hören, wie moderner Wissensaustausch durchgeführt und erfolgreich mit Dritten zusammengearbeitet werden kann.

Gabriela Magaldo, Produktionsleiterin bei SmartLab Exchange, erläuterte: "Dieser Bericht bietet einen faszinierenden Einblick in die Gründe, warum Laborinformatiker in Technologie investieren müssen, und er ruft Lösungsanbieter mit überzeugenden Argumenten dazu auf, diesen Unternehmen dabei behilflich zu sein, ihre Labors wirksamer zu gestalten. Ich freue mich darauf, dies mit unserem Netzwerk anlässlich des Smart Lab Exchange in München im Februar 2013 zu besprechen."

Um den gesamten Bericht herunterzuladen und weitere Informationen zum SmartLab Exchange zu erhalten, der vom 26. bis zum 27.Februar 2013 in München, Deutschland, stattfindet, besuchen Sie bitte: http://www.smartlabexchange.com/PR

Informationen zum SmartLab Exchange Network

The SmartLab Exchange Network veranstaltet eine Reihe von Foren für geladene Gäste, das erfahrene Strategie-Entscheidungsträger bei der Überwindung ihrer grössten Herausforderungen unterstützt. Exchange lädt nur CIOs und Laborinformatiker mit den besten Referenzen sowie höchst anerkannte Lösungsanbieter ein, um eine einzigartige Geschäftsmodell-Entwicklung und ein echtes Networking-Forum anzubieten, bei dem alle voneinander lernen können. http://www.smartlabexchange.com/PR

Kontakt:

Pressekontakt: Kira Stancliffe, Marketingleiterin, SmartLab
Exchange: exchangeteam@iqpc.com, wählen Sie die +44(0)207-368-9484
oder
besuchen Sie http://www.smartlabexchange.com/PR



Weitere Meldungen: IQPC Exchange

Das könnte Sie auch interessieren: