Neue Osnabrücker Zeitung

Kommentar zu Ägypten
Wahlen

Osnabrück (ots) - Voller Hoffnung

Endlich frei wählen, ohne Bestechung, Einschüchterung, Fälschung! Die langen Schlangen vor den Wahllokalen in Ägypten belegen das große Vertrauen der Bevölkerung in freie und faire Abstimmungen. Für Gerechtigkeit und Freiheit haben in diesem Jahr etliche Demonstranten in Kairo ihr Leben lassen müssen, nun verbinden sich mit den Parlamentswahlen immense Hoffnungen auf eine bessere Zukunft. Und die hohe Wahlbeteiligung ist ein gutes Zeichen.

Doch ob in Ägypten der Übergang von der Diktatur zur Demokratie tatsächlich gelingen wird, liegt im staubigen Dunst verborgen. Ebenso ist ungeklärt, ob und wann die Vorrechte der Militärs abgebaut werden. Wie sehr die Muslimbrüder oder radikalere Islamisten nach der Macht greifen werden. Und in welchem Maß die künftige Regierung die Rechte von Minderheiten wie den koptischen Christen berücksichtigen wird.

Derzeit bleiben die Touristen aus. Damit fehlen dem Land dringend benötigte Devisen, in wirtschaftlicher Hinsicht sieht es am Nil schlecht aus. Millionen leben unter der Armutsgrenze, müssen mit zwei Dollar am Tag auskommen. Das wird auch eine neue Regierung, wenn sie endlich im Amt ist, allenfalls langfristig ändern können. Daher besteht die große Gefahr, dass auf das Vertrauen in die Demokratie Enttäuschung und Politikverdrossenheit folgen.

Kontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207



Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: