Neue Osnabrücker Zeitung

Kommentar zu Motorsport
DTM

Osnabrück (ots) - Rache ist süß

Die Erfolgsgeschichte des Martin Tomczyk kann die DTM gut gebrauchen. Als Underdog war er in die Saison gestartet - von seinen eigenen Leuten nicht mehr für gut genug befunden, mit dem besten Material ausgestattet zu werden. So schien ein Abstieg auf Raten zu beginnen - auch in der Tourenwagen-Branche wird auf allen Ebenen mit harten Bandagen gefochten; hinter der fernsehgerecht glitzernden Fassade gelten die Gesetze der Ellenbogengesellschaft.

Tomczyk hatten sie abgeschoben, doch er ließ sich nicht von der Piste drängen. In einem kleineren Team fand er offensichtlich das, was man Geborgenheit nennt. Wohlbefinden kann auch im Motorsport Flügel verleihen - Sebastian Vettel lässt grüßen.

Tomczyks vorzeitiger Titelgewinn mit der passenden Story dazu gibt der DTM auch deshalb Rückenwind, weil sie schon auf die nächste Saison abstrahlt. Die nämlich verspricht auch deshalb neue Aufregung, weil BMW in die Serie zurückkehrt. Eine Blutauffrischung, die dringend nötig ist - trotz des Husarenritts von Tomczyk.

Kontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207



Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: