Neue Osnabrücker Zeitung

Kommentar zu Museen
Stiftung
Hamburg
Baumann

Osnabrück (ots) - Schiff versenkt!

Spielen Hamburgs Kulturpolitiker Schiffe versenken? Zu Hafen und Küstennähe würde das ja passen. Doch Spaß beiseite: Der Rücktritt von Kirsten Baumann zieht endgültig den Schleier von offenbar desaströsen Verhältnissen. SPD und Kultursenatorin erarbeiten Pläne zur Zukunft der Museumsstiftung, ohne diese Pläne mit deren Chefin abzustimmen. Das Kommunikationschaos ist damit komplett, und der Gipfelpunkt eines Machtkampfes erreicht.

Die Eile, mit der nun ein Museumsleiter den Abschied aus dem Stiftungsverbund begrüßt, zeigt zudem, wie fremd sich die Häuser und ihre Mitarbeiter in der von oben verordneten Allianz geblieben sind. Das allein stellt dem seinerzeit ambitioniert gestarteten Projekt ein schlechtes Zeugnis aus. Die Stiftung könnte nun am Ende sein. Viel wichtiger: Was wird aus Hamburgs Museen? Nach dem Geld fehlt nun auch das Vertrauen. Eine schlechte Basis für die Zukunft.

Kontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207



Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: