Berliner Zeitung

Kommentar zur Merkels Terminverschiebung anlässlich der Moskauer Gedenkfeierlichkeiten:

Berlin (ots) - Aber es gibt da noch einen anderen, vielleicht wichtigeren: die feine Gedenkverschiebung der deutschen Kanzlerin ist mit Wladimir Putin abgestimmt und abgesprochen. Sie wollen den Kranz sogar gemeinsam niederlegen. Das bedeutet also, dass man weiterhin im Gespräch ist und bleiben will, nicht nur über die Geschichte, sondern vor allem über die Gegenwart, über den Krieg in der Ukraine. Das ist die eigentlich gute Nachricht hinter der Absage Merkels für den 9. Mai.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de



Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: