Berliner Zeitung

Kommentar zur Debatte um die Sterbehilfe:

Berlin (ots) - Gefährlich wäre es aber, wenn das Tabu Sterbehilfe vollends aufgehoben und der Tod in eine Lebensplanung eingepasst würde, die dem Zeitgeist zur Selbstoptimierung entspricht. Wenn Sterbehilfe durch die öffentliche Debatte zu einer gewöhnlichen ärztlichen Dienstleistung wie jede andere wird, hat es auch Folgen für die Schwachen in der Gesellschaft. Es erhöht den Druck auf Menschen, die glauben, dass sie kein Recht haben, am Leben zu bleiben, wenn es doch andere Wege gibt.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de


Das könnte Sie auch interessieren: