Berliner Zeitung

Zum Rentenpaket der Bundesregierung:

Berlin (ots) - Die Reform erhöht für die Mehrzahl der Senioren das Risiko der Altersarmut. Schon diese paradoxe Lastenverteilung lässt das schwarz-rote Gerechtigkeitspostulat fragwürdig erscheinen. Schlimmer noch: Es profitiert der klassische, meist männliche Facharbeiter, der nach 45 Jahren schon mit 63 statt mit 65 die volle Rente erhält. Im Idealfall ist er dann noch fit und kann das Leben genießen. Sein Kollege, der Ende Fünfzig den Job schmeißen muss, weil sein Rücken nicht mehr mitmacht, wird bei der Erwerbsminderungsrente hingegen mit einem Abschlag von 10,8 Prozent bestraft. Die Reform erhöht für die Mehrzahl der Senioren das Risiko der Altersarmut. Schon diese paradoxe Lastenverteilung lässt das schwarz-rote Gerechtigkeitspostulat fragwürdig erscheinen. Schlimmer noch: Es profitiert der klassische, meist männliche Facharbeiter, der nach 45 Jahren schon mit 63 statt mit 65 die volle Rente erhält. Im Idealfall ist er dann noch fit und kann das Leben genießen. Sein Kollege, der Ende Fünfzig den Job schmeißen muss, weil sein Rücken nicht mehr mitmacht, wird bei der Erwerbsminderungsrente hingegen mit einem Abschlag von 10,8 Prozent bestraft.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de


Das könnte Sie auch interessieren: