Berliner Zeitung

Kommentar zur Zukunft der Rentenkasse

Berlin (ots) - Union und SPD haben die Beitragssenkung abgesagt und planen munter Wohltaten, die sich auf rund 20 Milliarden Euro summieren. Ein Blick in den neuen Rentenversicherungsbericht zeigt jedoch: Selbst ohne irgendwelche Mehrausgaben dürfte das Polster von derzeit 31 Milliarden Euro bis zum Ende der Legislaturperiode auf acht Milliarden Euro zusammenschmelzen. An der sinkenden Tendenz wird auch der Verzicht auf die Beitragssenkung, der rund sechs Milliarden Euro Luft verschafft, auf Dauer nichts ändern. Wer also jetzt dauerhaft zweistellige Milliardensummen aus der Rentenkasse entnimmt, erntet vielleicht kurzfristig Beifall von den Alten. Tatsächlich betrügt er aber die nächste Generation.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de



Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: