Berliner Zeitung

Zur türkischen Rolle im Syrien-Konflikt:

Berlin (ots) - Tatsächlich ist die Syrienpolitik Erdogans gescheitert. Zum einen wollte er verhindern, dass die syrischen Kurden eine Autonomie aufbauen wie im Nordirak - aber genau dies geschieht derzeit. Zum zweiten unterstützt Ankara die sunnitischen Rebellen der Freien Syrischen Armee aus konfessionellen Gründen und um sich Einfluss in der einstigen osmanischen Provinz zu sichern - aber im Bürgerkrieg gewinnen nicht moderate Muslimbrüder, sondern radikale Islamisten die Oberhand. Die neo-osmanischen Träume von einer türkischen Hegemonie über die Sunniten zerplatzen angesichts der Banalität, dass das Geld für den Aufstand aus Katar und Saudi-Arabien kommt. Ankara wird vor aller Augen auf den Status einer kraftlosen Lokalmacht zurückgestutzt.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de



Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: