Berliner Zeitung

Zur Diskussion um die Strompreisbremse:

Berlin (ots) - Geschickt hat Altmaier nämlich ein Bündel von Ankündigungen zusammengeschnürt, die teils den Investoren, teils den Betreibern von Alt-Grünstromanlagen und teils der Industrie wehtun. Da ist für jeden etwas dabei. Keine Partei kann alles ablehnen, weil sie sonst den Schwarzen Peter für den drohenden neuerlichen Strompreisschock im Herbst hätte. Letztlich ist es daher inzwischen egal, ob sich Altmaier am Ende mit seinem Gesetz durchsetzt oder nur einen Mini-Konsens zustande bringt: Für den Wahlkampf der CDU hat er das Strompreis-Thema unschädlich gemacht.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de


Das könnte Sie auch interessieren: