Berliner Zeitung

Zur V-Mann-Affäre in Berlin:

Berlin (ots) - Muss Henkel aber deswegen zurücktreten? Ganz klar: Nein. Falls, so viel Vorsicht sei erlaubt, nicht noch entscheidende Fehler bekanntwerden. Man beachte: In anderen Sicherheitsbehörden sind Akten nachweislich vernichtet worden, nach Beginn der NSU-Ermittlungen. Das sind Skandale ersten Ranges - und es gingen dann die Behördenchefs, nicht die Minister. Was Henkel versäumt hat, ist zwar peinlich und schadet seinem Ansehen. Aber es ist nicht skandalträchtig, denn es gab einen klaren Aufklärungswillen seiner Behörde und keine Vertuschung. Was möglicherweise im Jahr 2002 im Landeskriminalamt verbockt wurde, das liegt nicht in Henkels Verantwortung.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de


Das könnte Sie auch interessieren: