Berliner Zeitung

Kommentar zum drohenden Ärztestreik

Berlin (ots) - Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr erklärt, die Kassen trügen am drohenden Ärztestreik Mitschuld, da sie mit "überzogenen Kürzungsforderungen" in die Verhandlungen gegangen seien. Im Übrigen könne er nicht in die Verhandlungen zwischen Kassen und Ärzten eingreifen, da sein Ministerium lediglich die Rechtsaufsicht ausübe. Der FDP-Minister signalisiert also: Liebe Ärztinnen und Ärzte, ich bin auf Eurer Seite, kann aber leider gar nichts machen.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de



Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: