Berliner Zeitung

Zum Breivik-Urteil:

Berlin (ots) - Norwegen war zuletzt geprägt vom Nachbeben eines Berichts, der Versäumnisse der Behörden vor, während und nach dem Massaker anprangerte. Am Tag der Abrechnung rückt wieder Breivik in den Mittelpunkt. Es gab viele, die durch Nachlässigkeit und Versagen eine Mitverantwortung für das Ausmaß der Katastrophe tragen. Doch es gibt nur einen Schuldigen. Da das Urteil so ausfiel, wie er es sich wünschte, besteht die Hoffnung, dass Norwegens größter Mordprozess nun abgeschlossen ist. Vor allem für die Überlebenden und Hinterbliebenen der Opfer ist dies eine große Erleichterung. Breivik will sich weiter zu Wort melden. Niemand sollte ihm zuhören.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de


Das könnte Sie auch interessieren: