Berliner Zeitung

Kommentar zum Rücktritt Umberto Bossis

Berlin (ots) - Dass Bossi unter der Wucht eines gigantischen Korruptionsskandals zurücktreten muss, hat eine unausweichliche Entwicklung lediglich beschleunigt. Italien steckt seit dem Sturz von Silvio Berlusconi in einem Transformationsprozess mit offenem Ausgang. Auch Bossi hinterlässt einen Trümmerhaufen: eine Partei, die, ganz und gar auf seine Person fixiert, nun führungs- und orientierungslos dasteht. Schockartig muss die Basis erkennen, dass die Lega um keinen Deut besser ist als andere italienische Parteien, die wegen Korruptionsfällen immer wieder Schlagzeilen machen. Nun steht das große Aufräumen bevor.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de


Das könnte Sie auch interessieren: