Berliner Zeitung

Kommentar zum Erreichen zweier UN-Millenniumsziele

Berlin (ots) - Die Zahl der Ärmsten wurde halbiert, 89 Prozent der Menschen haben Zugang zu sauberem Trinkwasser. Zwei der wichtigsten UN-Milleniumsziele sind erfüllt. Vorfristig. Doch der Jubel der Weltretter bleibt aus, weil der Erfolg die falschen Väter hat. Er ist nicht in erster Linie durch wohlgemeinten Hilfsgelder-Transfer von Nord nach Süd erreicht worden, sondern durch Wachstum, Marktwirtschaft und Freisetzung der Selbsthilfekräfte der Menschen in den armen Ländern.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de


Das könnte Sie auch interessieren: