Berliner Zeitung

Kommentar zum Zapfenstreich für Wulff

Berlin (ots) - Es ist nun genug. Noch mehr Herabsetzung ist widerlich. Die politische Kultur eines Landes beweist sich auch daran, wie es mit Gestolperten umgeht. Wenn Christian Wulff schon keine Freunde mehr hat, die ihn vor der Fehlentscheidung bewahren, diesen Zapfenstreich mit der vorhersehbar kleinlichen Debatte zelebriert zu bekommen, dann muss man ihn wenigstens in Würde gestalten. Wie eitel ist die Haltung jener Alt-Bundespräsidenten, die ohne echten Grund dem Zapfenstreich fernbleiben. Sich auch von diesem Staatsoberhaupt ordentlich zu verabschieden, gebietet der Respekt vor unserer Demokratie und ihren Ämtern.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de


Das könnte Sie auch interessieren: