Berliner Zeitung

Kommentar Ptin und die Proteste

Berlin (ots) - Zwei Erkenntnisse hat Russlands noch amtierender Premier Wladimir Putin inzwischen aus der Wahlschlappe seiner Partei Einiges Russland gezogen. Erstens, ihn trifft keine Schuld und zweitens, verantwortlich für die Proteste gegen die Manipulation der Parlamentswahl sind die USA. Der Steuermann der gelenkten Demokratie hat die Orientierung verloren und besinnt sich auf die reine Lehre des Geheimdienstlers: Der Feind im Innern wird von außen gesteuert. Nicht-Regierungsorganisationen, Bürgerrechtler und Dissidenten sind a priori Fremdkörper. Die Konfrontation mit ihnen wird nicht immer glimpflich verlaufen.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de



Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: