WAN-IFRA GmbH & Co. KG

Mit der IFRA Expo 2011 startet eine Woche voller Events für Zeitungen

Darmstadt und Paris (ots) - IFRA Expo, die weltweit größte Fachmesse für die Zeitungs- und Medienbranche, kehrt nächsten Monat nach Wien zurück - diesmal in Verbindung mit dem 63. Weltkongress der Zeitungen und dem 18. World Editors Forum. Gemeinsam bilden die Veranstaltungen eine einmalige Mega-Woche der Zeitungen für Verlagsvertreter aus aller Welt. Im Messekomplex der Reed Messe Wien treffen sich vom 10. bis 12. Oktober Entscheidungsträger aus aller Welt. Geschätzte 10.000 Besucher aus über 80 Ländern werden sich auf der IFRA Expo an den Ständen von 287 Ausstellern über die neuesten Produkte und Trends im Bereich der Zeitungs- und Medienproduktion informieren.

Am gleichen Veranstaltungsort finden dieses Jahr im Anschluss an die IFRA Expo vom 12. bis 15. Oktober der Weltkongress der Zeitungen und das World Editors Forum statt - die jährlichen Gipfeltreffen der Weltpresse. Der Kongress mit Vertretern führender Verlage aus vielen Märkten beleuchtet die geschäftlichen Aspekte des Zeitungsbusiness, während das Editors Forum die weltweit wichtigste Konferenz für Chefredakteure und andere redaktionelle Führungskräfte darstellt.

Begleitet wird die diesjährige IFRA Expo von erstklassigen Veranstaltungen:

   - Der Media Port präsentiert erfolgreiche Publishing-Fallstudien 
     aus aller Welt - und die Technologie, die diesen Erfolg bestimmt
     (10. - 12. Okt.); 
   - The Power of Print, eine Reihe von Themenseminaren mit 
     internationalen Fallstudien aus dem Print-Bereich (10. - 11. 
     Okt.); 
   - Die 4. Internationale E-Reading- & Tablet-Konferenz zeigt die 
     Möglichkeiten auf, die sich Zeitungsunternehmen durch neue 
     E-Reader, Tablet-PCs und das iPad bieten (11. Okt.); 
   - Vorstellung der Preisträger der WAN-IFRA XMA Cross Media Awards 
     (10. Okt.); 
   - Das jährliche Get-Together, bei dem die Teilnehmer bei 
     Erfrischungsgetränken, Snacks und Musik mit Verlegern und 
     Herstellern neue Kontakte knüpfen und alte Kontakte pflegen 
     können (10. Okt.); 
   - und vieles mehr. Alle Einzelheiten zu den Veranstaltungen sind 
     abrufbar unter http://www.worldnewspaperweek.org. 

Die IFRA Expo ist die weltweit größte Fachmesse für die Nachrichten- und Verlagsbranche mit jährlich etwa 300 Ausstellern von Produkten und Dienstleistungen für alle Publishing-Plattformen. In Hamburg verzeichnete die Messe im vergangenen Jahr über 10.000 Besucher. Nachfolgend einige Messestimmen:

"Die Ausstellung hat das Potenzial, zum Mittelpunkt der Diskussion zu werden, wenn es um die Zukunft der Zeitungen und Verlage in den kommenden Jahren geht." Dr. Jan Schröder, Geschäftsführer, Forecasting Strategy Markets Group, Deutschland.

"Ein wichtiges Schaufenster für die Innovationsfähigkeit und Qualität unserer Branche." Markus Brehm, Geschäftsführer, Allgäuer Zeitungsverlag, Deutschland.

"Hamburg war drei Tage lang Heimat der Print- und Online-Kompetenz. Ein Besuch dort war sehr lohnenswert, auch (und besonders) für Online-Medien." Carsten Hebestreit, Redaktionsleiter nachrichten.at, OÖN, Österreich.

Bei über 90 Prozent der IFRA Expo-Besucher handelt es sich um Entscheidungsträger von Verlagshäusern: Anzeigenleiter, Betriebsleiter, Business Development Manager, Chefredakteure, Redaktionschefs, Chief Information Officer, Vorstufenleiter, Einkaufsleiter, Geschäftsführer/CEOs, IT-Leiter, Leiter für Forschung und Entwicklung, Leiter für Online- Publishing, Marketingleiter, Leiter von Produktion und Technik, Versand- und Vertriebsleiter.

Die IFRA Expo 2011 im Überblick:

Veranstaltungsort: Reed Messe Wien, Hallen A und B, Messeplatz 1, A-1021 Wien (Österreich). Zugang über Foyer A.

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch, 10. - 12. Oktober, 9.30 - 18.00 Uhr. Der Weltkongress der Zeitungen und das World Editors Forum werden vom 12. - 15. Oktober veranstaltet. Die offizielle Eröffnungsfeier der IFRA Expo findet am 10. Oktober um 9.30 Uhr am Media Port statt. Dort werden Jacob Mathew, Präsident von WAN-IFRA, Hans Gasser, Präsident des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ), Christian Oxonitsch, Stadtrat von Wien, und andere Personen vertreten sein, die noch bekannt gegeben werden.

Eintrittskarten für Expo-Besucher: ab 36 Euro inkl. MwSt. Online-Registrierung (auch für Voucher-Inhaber) unter http://www.ifraexpo.com .

Produktangebot in Halle A: Content-Produktion für Redaktionelles, Anzeigen und Werbung; digitale Medien und Systeme; Business/Strategie; Sonderbühne "Media Port".

Produktangebot in Halle B: Printmedien, Versand/Vertrieb, Verbrauchsmaterialien.

Die fortlaufend aktualisierte Ausstellerliste ist verfügbar unter http://www.ifraexpo.com .

Hotelreservierungen: Austropa Interconvention, Frau Helga Eismair, E-Mail: helga.eismair@interconvention.at, Tel.: +43 (0)1 58800517, Fax: +43 (0)1 58800520.

IFRA Expo-Gruppen: Werden Sie Teil der IFRA Expo Community auf den bekannten Social Networks: Facebook, LinkedIn und XING (nach "IFRA Expo group" suchen). WAN-IFRA "twittert" auch. Auf www.twitter.com/newspaperworld können aktuelle Branchen-News verfolgt werden.

Über WAN-IFRA

WAN-IFRA, mit Sitz in Paris, Frankreich, und Darmstadt, Deutschland, sowie Regionalbüros in Singapur, Indien, Spanien, Frankreich und Schweden, ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt mehr als 18.000 Publikationen, 15.000 Online-Sites und über 3.000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. Vorrangiges Ziel des Verbandes ist die Verteidigung und Förderung von Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und redaktioneller Integrität sowie die Entwicklung von erfolgreichen Geschäftsaktivitäten.

Erfahren Sie mehr über WAN-IFRA unter http://www.wan-ifra.org oder durch das WAN-IFRA Magazine unter http://www.wan-ifra.org/magazine

Kontakt:

Auskunft erteilt: Larry Kilman, Director of Communications and Public Affairs, WAN-IFRA, Tel: +33 1 47 42 85 00. Fax: +33 1 47 42 49 48. Mobil: +33 6 10 28 97 36. E-Mail: larry.kilman@wan-ifra.org 


Das könnte Sie auch interessieren: