TED Prize

JRs Inside Out-Projekt lädt Tausende Israelis und Palästinenser dazu ein, ihre Gesichter zu zeigen

Paris (ots/PRNewswire) -

             Time is Now, Yalla! - JR stellt Fotostände zur Verfügung, um
                   Fotos zu machen und auf die Strasse zu leimen 

Der Künstler und TED Prize-Gewinner JR enthüllte heute Time is Now, Yalla! - einen Teil seines Inside Out-Projektes, bei dem Menschen auf der ganzen Welt zeigen, an was sie glauben, indem sie riesige schwarzweisse Porträts an die Wände und Strassen ihrer Gemeinden leimen.

Time is Now, Yalla! Findet momentan in Israel (Tel Aviv) und Palästina (Bethlehem und Ramallah) statt. JR und sein Team haben drei riesige Fotostände aufgebaut, die vom 3.-11. September geöffnet sind und die jeden Tag ca. 1.000 Fotos bearbeiten. Palästinenser und Israelis sind dazu eingeladen, den Stand zu besuchen und für ein persönliches Statement ein grossformatiges Porträtbild zu erhalten, das sie-entweder alleine oder als Teil einer Gruppe- an dem Ort ihrer Wahl anbringen können.

"Als ich hier am Face2Face-Projekt gearbeitet habe, habe ich Porträts von Israelis und Palästinensern, die die gleichen Arbeiten ausüben, ausgestellt, um zu verdeutlichen, dass Palästinenser und Israelis trotz ihrer Unterschiede genügend Gemeinsamkeiten haben, um einander zu verstehen", so JR. "Und dann bin ich 2010 wiedergekommen und habe die ersten Touren vorbereitet, die es Leuten erlauben, Israel und Palästina im Rahmen einer einzigen Reise zu entdecken. Nun komme ich als Drucker zurück, der den Leuten die Fotostände zur Verfügung stellt, damit sie ihre eigenen Porträts machen, ihre Überzeugung teilen und diese an die Strassen ihrer Gemeinden kleben können. Jeder kann durch die Kunst eine Geschichte erzählen, und es ist nun an der Zeit, die Ausdrucksfreiheit zu gewähren und den Menschen Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die es ihnen erlauben, gesehen und angehört zu werden."

Im Kontext der Situation in Israel und Palästina, die nun an einer Kreuzung steht - einer Neugestaltung der arabischen Welt und der israelischen Gesellschaft, die nach sozialer Gerechtigkeit schreien - ist es jetzt an der Zeit, der stillen Mehrheit zuzuhören, die daran glaubt, dass die Lösung von 2 Staaten für 2 Völker eingeführt werden sollte und Frieden und geteilten Wohlstand mit sich bringen wird.

JR erklärt: "Wir wollen zeigen, dass auf beiden Seiten ein massive Friedenswille herrscht und dass die jungen Leute vorwärtskommen wollen, um ihre Zukunft abzusichern. Unsere Rolle besteht ganz einfach darin, ein positives, öffentliches visuelles Statement in Israel und Palästina zu schaffen..."

Das Projekt trägt den Namen "Time Is Now, Yalla!", weil "Yalla!" ein arabisches Wort ist, das von Palästinensern und Israelis benutzt wird und so viel wie "Auf geht's" bedeutet.

JR entwickelte das Inside Out-Projekt nachdem er den TED Prize erhalten hat - der einer bemerkenswerten Person einen Wunsch, die Welt zu ändern, gewährt. Mit diesem Wunsch wollte JR das grösste weltweite, partizipatorische Kunstprojekt ins Leben rufen. Seitdem er seinen Wunsch im März 2011 äusserte, haben mehr als 40.000 Personen in Brasilien, Tunesien, Frankreich, den USA, Deutschland, Pakistan, Japan, Neuseeland, Uruguay, Thailand und anderen Ländern mit ihren Porträts zum Projekt beigesteuert.

Inside Out in Israel & Palästina: Time is Now, Yalla! ist bis jetzt voraussichtlich die einzige grösste Gruppenaktion. Nach Beendigung des Projektes wird ein Buch auf Arabisch, Hebräisch, Französisch und Englisch erscheinen, das die Wirkung des Projektes bildlich darstellt. Es wird ebenfalls ein kurzer Dokumentarfilm vom RegisseurAlastair Siddons produziert, der das Inside Out-Projekt mitverfolgt und bereits einen Kurzfilm über Tunesien veröffentlicht hat [http://www.youtube.com/theinsideoutchannel].

"Es ist unmöglich, nicht von den Bildern und Geschichten inspiriert zu werden, die aus JRs Inside Out-Projekt hervorgehen", so die Direktorin des TED Prize Amy Novogratz. "Positive Geschichten gehen inmitten von Konflikten zu oft verloren. Ich glaube, dass das Inside Out-Projekt externe Wahrnehmungen ausblendet und es den Personen ermöglicht, der Welt zu zeigen, wer sie sind und an was sie tief in ihrem Inneren glauben. Ich bin mir sicher, dass Time is Now, Yalla! den Weg für weitere schöne Bilder, starke Momente und hoffentlich für eine Möglichkeit der Veränderung ebnen wird."

Informationen zum Inside Out-Projekt

InsideOut ist ein grosses, partizipatorisches Kunstprojekt, das Nachrichten der persönlichen Identität in kleine Kunstwerke verwandelt. Alle sind dazu eingeladen, unter Verwendung von Schwarzweissporträts die nicht erzählten Geschichten und Bilder von Menschen rund um den Globus zu entdecken, zu enthüllen und zu teilen. Diese digital hochgeladenen Bilder werden als Poster ausgedruckt und den Ko-Kreatoren des Projektes zugesandt , damit sie sie in ihren eigenen Gemeinden ausstellen können. An dem Projekt können Einzelpersonen sowie Einzelne als Teil einer Gruppe teilnehmen. Die Poster können überall ausgestellt werden: In einem Bürofenster, an der Wand eines verlassenen Gebäudes oder in einem vollen Stadion. Diese Ausstellungen werden dokumentiert, archiviert und online zur Verfügung gestellt unter http://www.insideoutproject.net.

Das InsideOut-Projekt wird vom TED Prize unterstützt, der jedes Jahr einem aussergewöhnlichen Menschen "einen Wunsch, um die Welt zu ändern" gewährt. Der TED Prize hilft dabei Armut zu bekämpfen, sich gegen religiöse Intoleranz zu engagieren, die Gesundheit weltweit zu verbessern, auf Fettleibigkeit bei Kindern aufmerksam zu machen, die Bildung voranzutreiben und jetzt, Kunst rund um den Globus zu inspirieren.

Links:

http://www.tedprize.org

http://www.jr-art.net

http://www.dailymotion.com/jr

http://www.youtube.com/user/TheInsideOutChannel

http://www.facebook.com/pages/JR-Artist/223272651023002

http://www.facebook.com/timeisnowyalla

Kontakt:

Erin Allweiss, +1-202-446-8265, eallweiss@groupsjr.com



Das könnte Sie auch interessieren: