Orpheum Stiftung zur Förderung junger Solisten

Vier Solisten der Schweizer Orpheum-Stiftung unter den Preisträgern "Echo Klassik 2012"

Zürich (ots) - Der "Echo Klassik" zählt zu den renommiertesten Klassikpreisen der Welt. Dieses Jahr werden u. a. auch vier Musiker ausgezeichnet, welche vor einigen Jahren im Rahmen der Orchesterkonzerte der Schweizer Orpheum Stiftung zur Förderung junger Solisten aufgetreten sind. Die Preisverleihung, zu der zahlreiche Grössen der Klassikwelt erwartet werden, findet am 14. Oktober 2012 im Konzerthaus Berlin im Rahmen einer ZDF-Fernseh-Gala statt.

Mit dem "Echo Klassik" ehrt die Deutsche Phono-Akademie (Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie) die herausragenden und erfolgreichsten Leistungen nationaler und internationaler Klassikkünstler, welche auf einer CD dokumentiert sind. Zu den Preisträgern 2012 zählt der Cellist Maximilian Hornung, welcher 2004 in den Orpheum-Förderkonzerten auftrat. Er erhält die Echo-Auszeichnung für seine Interpretation des Cellokonzerts von Antonín Dvorák. Der Trompeter Giuliano Sommerhalder und sein Bruder Simone Sommerhalder, Oboe, waren 2004 Orpheum-Solisten. Den "Echo Klassik-Preis" erhalten sie für ihre Einspielung von Amilcare Ponchiellis Konzerten für Trompete und Oboe.

Die Brüder Renaud (Violine) und Gautier Capuçon (Violoncello) sind 2000 und 2002 bei Orpheum aufgetreten, als solistische Duopartner mit dem Doppelkonzert von Johannes Brahms (2002). Nun bekommen sie den "Echo Klassik" für die Einspielung sämtlicher Kammermusik für Streicher und Klavier von Gabriel Fauré. Zudem wird der junge Pole Rafal Blechacz für seine Einspielung von Klavierwerken Debussys und Szymanowskis geehrt. Blechacz trat 2006 bei den Orpheum-Förderkonzerten auf.

Kontakt:

Sylvester Vieli
Orpheum Stiftung zur Förderung junger Solisten
Tel.: +41/44/381'12'22
E-Mail: info@orpheum.ch


Das könnte Sie auch interessieren: