Air Berlin PLC

airberlin gewinnt ÖkoGlobe 2011
Umweltauszeichnung erstmals an eine Fluggesellschaft verliehen

Berlin (ots) -

- Querverweis: Factsheet Ökoeffizienz liegt in der digitalen
  Pressemappe zum Download vor und ist unter
  http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - 

Als erste Fluggesellschaft hat airberlin den ÖkoGlobe 2011 gewonnen. Die Umweltauszeichnung für wegweisende Innovationen zur nachhaltigen Mobilität erhielt airberlin für das Unternehmens-Programm "Ökoeffizientes Fliegen". Der Preis wurde in Karlsruhe von der DEVK Versicherungsgruppe und dem ÖkoGlobe-Institut überreicht.

"airberlin ist sehr stolz, den ÖkoGlobe erhalten zu haben. Dies unterstreicht die zahlreichen Bemühungen von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft, möglichst umweltverträglich zu fliegen", sagte Tim Haferl, Corporate Director Flight Operations, bei der Preisverleihung am Dienstagabend in Karlsruhe.

Das Programm "Ökoeffizientes Fliegen" enthält einen Katalog von Maßnahmen aus den Bereichen Technik, Flugbetrieb, Operations und Controlling, mit denen teurer Kraftstoff gespart und umweltschädliche Emissionen vermieden werden. Der Maßnahmenkatalog ist Ergebnis einer abteilungsübergreifenden Koordination bei airberlin, die im Jahr 2008 implementiert wurde und inzwischen fortlaufend arbeitet.

Zu den herausragenden Beispielen der Emissionsminderung gehört die Gewichtsreduktion an Bord der airberlin Flugzeuge. Leichtere Sitze, papierloses Cockpit, Trolleys aus gewichtsreduziertem Aluminium und neue Teppiche haben zur Einsparung von 5.000 Tonnen Kerosin geführt. Weiterhin wird fliegendes Personal bei airberlin in geeigneten Flugtechniken geschult, wodurch nicht nur Schadstoffemissionen, sondern auch Lärmemissionen reduziert werden.

Den maßgeblichsten Anteil zur verbesserten Umweltbilanz bei airberlin leisten die konstante Flottenmodernisierung und die Bereinigung der Flottenstruktur. Im Jahr 2010 wurden die letzten Modelle der Flugzeugtypen Boeing 737-300, 757 und 767 ausgeflottet. Die Emissionsersparnis konnte nach 34.300 Tonnen Kohlendioxid im Vorjahr auf 45.700 Tonnen gesteigert werden, was dem Schadstoffausstoß eines Airbus A330 auf mehr als 300 Flügen von Düsseldorf nach New York entspricht.

In Anerkennung dieser Verbesserungen erhielt airberlin den ÖkoGlobe in der Kategorie "Fahrzeuginnovationen im öffentlichen Verkehr". Der Preis wurde in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen und ging zum ersten Mal an eine Fluggesellschaft, die nunmehr in einer Reihe steht mit Unternehmen wie der Deutschen Bahn und den Automobilherstellern Daimler und Toyota.

Die Entscheidung der sechsköpfigen Jury, geführt von Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, basiert auf einem Punktevergabesystem. Alle eingereichten Projekte wurden hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit beurteilt und nach dem Zusammenspiel aus ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Faktoren bewertet. Punktentscheidend waren die Aspekte Realisierbarkeit und Umsetzung, Nachhaltigkeit sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis.

airberlin hat in den zurückliegenden Jahren ihre Flotte deutlich verjüngt, um sich auf die zukünftigen umweltpolitischen Herausforderungen vorzubereiten. Diese Bemühungen werden nach Auffassung des Unternehmens durch die Luftverkehrssteuer erheblich konterkariert. Allein in diesem Jahr kostet airberlin die Luftverkehrssteuer 180 Millionen Euro, obwohl die Fluggesellschaft mit 3,6 Litern pro 100 Passagierkilometer den niedrigsten Kerosin-Verbrauch unter Europas Netzwerk-Carriern hat.

Mehr zum Programm "Ökoeffizientes Fliegen" erfahren Sie auf der airberlin-Homepage unter www.airberlin.com/umwelt.

airberlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Das Unternehmen beschäftigt 8.900 Mitarbeiter. Allein 2010 erhielt airberlin mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Die Flotte umfasst 168 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Damit verfügt airberlin über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr. Als eine der wichtigsten Fluggesellschaften in Europa fliegt airberlin zu 163 Destinationen in 39 Ländern. Im Jahr 2010 wurden 33,6 Millionen Passagiere befördert. airberlin hat eine Beitrittserklärung zum weltweiten Luftfahrt-Bündnis oneworld® unterschrieben. Die Vollmitgliedschaft ist für Anfang 2012 vorgesehen. airberlin bietet Flüge unter gemeinsamer Flugnummer mit den oneworld-Mitgliedern American Airlines, British Airways, Finnair, Iberia und S7 an.

Kontakt:

Sabine Teller
Senior Manager Public Relations
Tel.: +49 (0)30 3434 1500
Fax: +49 (0)30 3434 1509
Mail: abpresse@airberlin.com



Weitere Meldungen: Air Berlin PLC

Das könnte Sie auch interessieren: