Air Berlin PLC

Air Berlin-Konzert "Begegnungen" in Israel

    Berlin (ots) - Deutschlands zweitgrößte Airline Air Berlin veranstaltet heute in Jerusalem ein Open-Air Konzert der ganz besonderen Art: Unter dem Motto "Begegnungen" treten Peter Maffay und Band, die Künstlerinnen Noa, Mira Awad und Tsipi Mashid sowie die drei italienischen Cross Over Sopranistinnen "Appassionante" auf. Das Konzert ist jedoch nicht nur ein Ort der "Begegnungen" der Künstler aus verschiedenen Ländern, sondern auch das Zusammentreffen von deutschen, israelischen und palästinensischen Jugendlichen. Unter ihnen sind 100 Jugendliche der Pestalozzi Realschule aus Bochum.

    Konzertbeginn ist um 20 Uhr Ortszeit. Air Berlin erwartet vor dem Rathaus am Safra Square in Jerusalem 1.500 geladene Gäste aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens darunter Persönlichkeiten wie Ehrengast, S.E. Shimon Peres, Präsident des Staates Israel.

    Joachim Hunold, CEO Air Berlin: "Air Berlin liegt es sehr am Herzen, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel weiter auszubauen. Wir wollen "Begegnungen" zwischen Israelis und Deutschen jedoch nicht nur durch unsere neun wöchentlichen nonstop Flugverbindungen zwischen den beiden Ländern vertiefen. Deshalb unterstützen wir Peter Maffays multikulturelles Musikprojekt für mehr Toleranz und Völkerverständigung. Air Berlin arbeitet seit geraumer Zeit schon mit der Peter Maffay Stiftung zusammen und fördert ländliche Aktivaufenthalte mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen."

    "Meine Band und ich haben die Ehre bereits seit vielen Jahren mit Noa und Tsipi Mashid zu arbeiten, aber wir haben jetzt zum ersten Mal die Möglichkeit, dies gemeinsam und mit Mira Awad in Israel zu tun. Das bedeutet uns sehr viel. Wir freuen uns darauf und danken Joachim Hunold und Air Berlin, dass sie dies möglich gemacht haben", sagt Peter Maffay.

    Air Berlin fliegt im Sommer nonstop von Düsseldorf (2 x pro Woche), Berlin (3 x pro Woche), Köln/Bonn (2 x pro Woche) und München (2 x pro Woche) nach Tel Aviv. Los geht es ab 99 Euro oneway inklusive Steuern, Gebühren und Meilen.

    Anschlussflüge gibt es aus verschiedenen deutschen Städten. Auf den Tel Aviv-Strecken von Düsseldorf, Berlin und München bietet Air Berlin auch Plätze in der Business Class an. Die Flüge nach Tel Aviv sind im Internet (airberlin.com), rund um die Uhr im Service-Center der Gesellschaft (Tel.: 01805 - 737 800) und im Reisebüro buchbar.

    Air Berlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Zum Stichtag 31. März 2010 beschäftigte das Unternehmen mehr als 8.500 Mitarbeiter und hatte 150 Flugzeuge im Einsatz. Allein in 2009 erhielt Air Berlin mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Mit einem Durchschnittsalter von nur 5,3 Jahren verfügt Air Berlin über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr.

Pressekontakt: Yasmin Born Senior Manager Public Relations Air Berlin Tel.: +49 30 3434 1500 Fax: +49 30 3434 1509 Mail: yborn@airberlin.com



Weitere Meldungen: Air Berlin PLC

Das könnte Sie auch interessieren: