Air Berlin PLC

Air Berlin: Noch schneller zum Freiflug
Vielfliegerprogramm "Top Bonus" mit mehr Vorteilen

Berlin (ots) - Ab 1. Januar 2006 können Air Berlin-Gäste im Rahmen des Vielfliegerprogramms "Top Bonus" europaweit noch einfacher Meilen für ihren Freiflug sammeln. Die Anzahl der dafür benötigten Meilen wurde für 90 Prozent der Flüge gesenkt. Ein Flug beispielsweise von Deutschland nach Mallorca kann schon für 12.500 Meilen statt bisher 15.000 Meilen eingelöst werden. Top Bonus-Meilen, die ab 1. Januar 2006 gesammelt werden, sind drei Jahre statt bislang zwei Jahre gültig. Air Berlin berechnet auf Bonusflüge weder Steuern noch Gebühren, noch gibt es Ausschlusszeiten für Prämienflüge. Diese können ganz normal gebucht und mit den Top Bonus-Meilen bezahlt werden. Ab sofort ist dafür kein Gutschein mehr nötig. Die Unterscheidung in Status- und Prämienmeilen entfällt. Das bedeutet, alle innerhalb von 12 Monaten gesammelten Meilen können sowohl für den Freiflug als auch für den Top Bonus-Status genutzt werden. Wer mindestens 15.000 Meilen in 12 Monaten gesammelt hat, erhält automatisch für ein Jahr die Top Bonus Card Silver, ab 30.000 Meilen gibt es die Top Bonus Card Gold. Zu den Vorteilen des Silber- und Goldstatus gehören unter anderem die kostenfreie Sitzplatzreservierung und die Erhöhung der Freigepäckmenge auf 30 kg. Meilen können auch bei den Top Bonus-Partnern gesammelt werden. Bei Sixt beispielsweise werden Top Bonus-Kunden pro Anmietung eines Autos 500 Meilen gutgeschrieben. Auch die Buchung von Partnerhotels wie Radisson SAS oder Best Western wird jetzt noch einfacher. So kann im Internet unter airberlin.com beim neuen Partner hotel.de bequem nach Top Bonus-Partnerhotels gesucht werden. Mit der Air Berlin MasterCard sammeln Top Bonus-Mitglieder in Deutschland zusätzlich Meilen. Für jeden Euro Umsatz wird dabei eine Top Bonus-Meile gutgeschrieben. Das Top Bonus-Programm von Air Berlin zählt europaweit über 330.000 Mitglieder. Jeden Monat kommen mehr als 10.000 neue Top Bonus-Kunden hinzu. 75 Prozent der Mitglieder kommen aus Deutschland, zu den restlichen 25 Prozent gehören unter anderem Österreicher, Spanier, Schweizer und Briten. ots Originaltext: Air Berlin GmbH & Co Luftverkehrs KG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Yasmin Born Pressereferentin Air Berlin Tel.: ++49 30 3434 1500 Fax: ++49 30 3434 1509 Mail: yborn@airberlin.com

Das könnte Sie auch interessieren: