Air Berlin PLC

1,3 Millionen Passagiere mehr bei Air Berlin

    Berlin (ots) - Im ersten Halbjahr 2004 hat Air Berlin 32 Prozent mehr Gäste befördert als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Passagierzahl erhöhte sich von 4,07 auf 5,36 Millionen. Besonders stark war der Anstieg beim City Shuttle, der acht deutsche Flughäfen mit europäischen Metropolen wie London, Wien, Mailand, Zürich, Rom, Warschau und Budapest verbindet. Hier erhöhte sich das Aufkommen im ersten Halbjahr um 76 Prozent: von 730'000 auf 1,28 Millionen Gäste.

    Beim Flugumsatz konnte Deutschlands zweitgrösste Airline um 24,2 Prozent zulegen. Er stieg von 365 auf 453 Millionen Euro. Obwohl die ersten Monate des Jahres traditionell zu den schwächsten gehören, konnte die Auslastung von 76 auf 77,5 Prozent gesteigert werden. Zur weiteren Entwicklung erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Joachim Hunold: "Da die verkehrsreichsten Monate des Jahres noch vor uns liegen, sind wir ziemlich sicher, die für 2004 angepeilten Ziele, 11,6 Millionen Passagiere und mehr als eine Milliarde Euro Umsatz, zu erreichen." Die Präsenz ausländischer Billigflieger in Berlin, Dortmund und Köln hat sich laut Hunold bislang nicht auf das Geschäftsergebnis von Air Berlin ausgewirkt. Nach wie vor rechne er für dieses Jahr mit  "einem ordentlichen Gewinn".

ots Originaltext: Air Berlin GmbH & Co Luftverkehrs KG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Peter Hauptvogel
Pressesprecher Air Berlin
Tel.      +49/30/3434 1500
Fax        +49/30/3434 1509
E-Mail: abpresse@airberlin.com



Weitere Meldungen: Air Berlin PLC

Das könnte Sie auch interessieren: