Michel Jordi

Michel Jordi: JORDI "Swiss Icon" - ein neues Kapitel Schweizer Uhrengeschichte

Michel Jordi: JORDI "Swiss Icon" - ein neues Kapitel Schweizer Uhrengeschichte
Michel Jordi an der Rhonequelle / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Weibel Communication AG".

Zollikon (ots) - 1. August 2011. Michel Jordi ist zurück - und wie! Der umtriebige und innovative Grenchner Uhrmachersohn hat seine neuste Vision am Schweizerischen Nationalfeiertag an der Rhonequelle bekanntgegeben ( www.micheljordi.ch , www.micheljordi.com ). An der Stelle seiner persönlichen Inspiration legte er mit der Lancierung von JORDI "Swiss Icon" symbolisch den Grundstein für ein weiteres Kapitel seiner Erfolgsgeschichte. Dabei ist der Name des Projekts und der Ort der Lancierung Programm - das Design der neuen Uhr erinnert an die Flüsse, die seit Millionen von Jahren die schweizerische Landschaft formen und prägen.

1986 präsentierte Michel Jordi seine erste Uhr: die "Le Clip", welche man überall trug, ausser dort, wo man sie vermutete: am Handgelenk. Drei Jahre später folgte dann die Lancierung der "Swiss Ethno Watch" - als Hommage an seine Heimat, die er liebt und respektiert. Zur 700-Jahrfeier der Schweizerischen Eidgenossenschaft passte die Uhr mit typisch traditionellen Symbolen des Landes. Im 2004 folgte dann die "Twins Heritage". Es handelte sich um die erste Uhr der Welt, die sich fächerförmig öffnen liess. Zudem begeisterte sie mit zwei Zeitzonen und dem kleinsten Monopusher Chronographen der Welt nicht nur Fans und Fachleute. Michel Jordi bewies damit einmal mehr die perfekte Schweizer Uhrmacherkunst und markierte seinen Einstieg in die Haute Horlogérie.

Der Rhonegletscher als Ort der Kraft und Inspirationsquelle

Für seinen neusten Streich hat sich Michel Jordi drei Jahre Zeit gelassen. Alles hat angefangen mit einer Wanderung über den Furkapass ins Rhonetal: "Da hielt ich an der Rhonequelle inne und genoss - an diesem mystischen Ort - die überwältigende Landschaft. Ich spürte die Kraft der Natur und sah die majestätischen Alpen, die ewigen Gletscher und den stahlblauen, endlosen Himmel!", beschreibt Jordi seine Eindrücke. Für ihn ist die Rhone ein Symbol des Ursprungs sowie Ausdruck von Energie - bestehend seit Millionen Jahren; was ihn sehr beeindruckt hat: "Bei diesem Anblick schlug mein Herz schneller - das ist mein Land, das ist die Schweiz, da bin ich zu Hause!". Michel Jordi nahm diesen Moment als Inspiration für das Design seiner neusten Uhr, und so ist JORDI "Swiss Icon" wie ein über Millionen von Jahren geformter Kieselstein der Rhone.

JORDI "Swiss Icon" - schweizerische Perfektion im Reinformat

Ende August 2011 wird Michel Jordi mehr über sein neustes Werk bekannt geben. Nur soviel sei heute schon verraten: der Antrieb und das Herz von JORDI "Swiss Icon" ist ein neu patentierter Rotor 360º. "Diese Lancierung ist für mich ein Höhepunkt in meinem Leben. Ich präsentiere wieder ein Produkt, welches die Qualität und die Tradition der Schweiz und ihre Vollkommenheit widerspiegelt", betont Jordi.

SAVE THE DATE: Am Mittwoch, 24. August 2011 um 11 Uhr ist Michel Jordi für Interviews und für die Präsentation seines Brands JORDI "Swiss Icon" in Zürich. Einladung folgt.

Kontakt

Pressestelle:
Weibel Communication AG
Seestrasse 17
CH-8702 Zollikon
Tel.: +41/44/986'10'20
Fax: +41/44/986'10'21
E-Mail: info@weibelcom.com



Das könnte Sie auch interessieren: