BODUM

Im neuen interaktiven BODUM Store in Paris können Kunden selber schnippeln und kochen

Kopenhagen (ots/PRNewswire) - Am Mittwoch, den 31. August eröffnet BODUM seinen neuen interaktiven Store in Paris, das BODUM-lab, wo Kunden Küchenutensilien und neue Ideen ausprobieren können. BODUM will seine Kunden mit einbeziehen und inspirieren. Die Wahl der richtigen Küchenutensilien soll zum Erlebnis werden. Zugleich können Kunden BODUM unmittelbar mitteilen, was sie von den Produkten halten, und ihr Feedback wird bei der Produktentwicklung von unschätzbarem Wert sein.

BODUM ist der erste Hersteller, der Kunden die Möglichkeit bietet, Küchenutensilien unmittelbar im Laden zu testen. Kunden, die den neuen Store in Paris besuchen, können dort Tomaten schneiden oder Saft pressen, ehe sie sich entscheiden, welches Messer oder welcher elektrische Entsafter ihnen am besten gefällt. BODUMs neues Konzept beruht auf den Schlagwörtern Erlebnis und Einbeziehung. BODUM zufolge wird dieses Konzept nicht nur in sämtlichen BODUM Stores eine zentrale Rolle einnehmen, sondern einer der wesentlichen künftigen Trends für Ladengeschäfte sein.

"Küchengeräte in die Hand zu nehmen und zu benutzen ist etwas völlig anderes, als sie sich nur in der Verpackung anzuschauen. Das ist, wie wenn Sie sich ein neues Hemd kaufen. Sie wollen doch sicher sein, dass es ihnen auch steht und gut passt", erklärt CEO Jørgen Bodum.

BODUM-lab

Das Konzept bei BODUM-lab besteht darin, Kunden mit einzubeziehen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, neue Küchenutensilien auszuprobieren. Dazu werden Küchenutensilien auch von Profiköchen vorgestellt, die nach Themenvorgaben arbeiten, wie zum Beispiel "Vitamine" oder "Kaffee". Während die Kunden die Utensilien testen, werden im Laden Filme zur Präsentation gezeigt. Wenn Sie Ihr perfektes Messer dann gefunden haben, können Sie es noch im Laden direkt online bestellen und sich bequem nach Hause liefern lassen. Dieser Service wurde früher in diesem Jahr in BODUMs dänischer Filiale in den Tivoli-Gärten in Kopenhagen erstmals vorgestellt. Das Konzept fand grossen Anklang, und jetzt kommen auch die Kunden in Paris in den Genuss dieser Dienstleistung.

Einbeziehung von Kunden-Feedback und -Wünschen in die Entwicklungsphase

BODUM will das "Labor" auch dazu nutzen, Kommentare, Kritik und Wünsche der Kunden zu sammeln, und dieses Feedback bei der Entwicklung künftiger Produkte mit einbeziehen.

"Wir haben grosses Vertrauen in die Qualität unserer Produkte und fürchten uns daher auch nicht vor dem direkten Feedback unserer Kunden. Schon die Anregungen, die wir von unseren Kunden über solche Kanäle wie Facebook oder Amazon bekommen haben, waren für uns extrem hilfreich. BODUM-lab ist der logische nächste Schritt auf unserem Weg zum direkten Dialog mit dem Kunden", sagt Jørgen Bodum.

BODUM-lab wird sich im ersten Stock des neuen Stores in Paris befinden, der in einer der bedeutendsten Fussgängerzonen der Welt liegt - der Avenue de Opera, zwischen dem Louvre und der Pariser Oper. Die Firma rechnet damit, dass das Pariser Geschäft sowohl von den Parisern selbst als auch von Touristen aus aller Welt besucht werden wird. Falls das Konzept den erwarteten Anklang findet, soll es in weiteren BODUM Stores eingeführt werden.

Das dänische Unternehmen BODUM hat derzeit über 300 Stores. Zusätzlich nimmt der Internethandel einen immer grösseren Anteil an den Umsätzen des Unternehmens ein, die sich aus Verkäufen in über 55 Ländern ergeben.

Bitte diesen Link für Pressephotos aktivieren: http://cdn.operateit.dk/bodum/press_pic_aug11.zip

Wissenswertes über BODUM

BODUM wurde 1944 in Kopenhagen, Dänemark von Peter Bodum gegründet. 1974 übernahm sein Sohn Jørgen Bodum die Leitung der BODUM Company.

Bodum ist ein reines Familienunternehmen und befindet sich im Besitz von Pia und Jørgen Bodum, den Kindern des Unternehmensgründers Peter Bodum.

Produkte

Der Vakuum-Kaffeebereiter "Santos", der in den 50ern auf den Markt kam, war das erste BODUM-Produkt, das auf der ganzen Welt bekannt wurde. Die 1974 vorgestellte French-Press-Kaffeekanne "Bistro" erfreute sich bald ähnlicher Beliebtheit. Seit 1974 hat BODUM über 100 Millionen French-Press-Kaffeebereiter und 30 Millionen Teekannen produziert.

Neben Kaffeebereitern und Teekannen umfasst BODUMs Produktpalette Küchenutensilien, Textilien, Tischplatten, Grillgeräte usw. Im Ganzen 4.000 verschiedene Produkte.

Stores

Sein erstes Ladengeschäft eröffnete BODUM 1986 in London.

Heute hat BODUM über 300 Stores, unter anderem in Paris, Kopenhagen, Zürich, Luzern, Tokio und New York, und verkauft seine Produkte in mehr als 55 Ländern. Davon abgesehen hat der Internethandel einen immer grösseren Anteil an den Umsätzen des Unternehmens.

Vision

Produkte zu entwickeln, die stets den höchsten Anforderungen an Funktionalität und Qualität genügen, und das zu erschwinglichen Preisen.

Für weitere Informationen:

Marc Picard, Head of Sales Europe. Telephone +41 41 935 45 43, mobile +41-79-686-76-86.

Email: marc.picard@bodum.com

Lars Møller Nielsen, Retail manager. Telephone +45 49 14 80 60, mobile +45-23-35-78-87.

Email: Lars.MollerNielsen@bodum.com

Kontakt:

.



Weitere Meldungen: BODUM

Das könnte Sie auch interessieren: