BERLINER MORGENPOST

Die angekündigte Behörden-Notlage Leitartikel von Joachim Fahrun über die Personalsituation im öffentlichen Dienst in Berlin.

Berlin (ots) - Dass es schwierig ist, genügend motivierte, gute Bewerber für die angebotenen Stellen und Ausbildungsplätze zu finden, überrascht nicht. Schließlich suchen auch andere Behörden und Unternehmen intensiv Nachwuchs. Schlaue Schulabgänger haben zunehmend gute Chancen. Und wenn es sie in den öffentlichen Dienst zieht, können sie in Bundesbehörden oder in Brandenburg deutlich mehr verdienen als in Berlin. Bisher ist die Koalition aus SPD und CDU ein schlüssiges Konzept schuldig geblieben, wie sie ihre Hausaufgaben erledigen und das Funktionieren der Behörden sicherstellen möchte. Mit dem Doppelhaushalt 2016/2017 hat der Senat die wohl letzte Chance, den Kollaps zu verhindern.

Der vollständige Leitartikel im Internet: www.morgenpost.de/139789648

Kontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de


Das könnte Sie auch interessieren: