BERLINER MORGENPOST

Deutschland ist Einwanderungsland

Berlin (ots) - Deutschland ist Einwanderungsland. Eine gute Nachricht dazu kam am Montag von der OECD: Mit dem Boom der Einwanderung nach Deutschland habe auch die Qualifikation der Zuwanderer zugenommen. Leider liefert die OECD die schlechte Botschaft gleich mit: Unter den Jugendlichen mit Migrationshintergrund gibt es einen hohen Anteil, die nur schlecht lesen und schreiben können und es auch deshalb schwer haben, einen Ausbildungsplatz oder Job zu finden. Der seit Jahren bekannte Zuwanderungstrend hat noch immer nicht zu einer strategisch abgestimmten Einwanderungspolitik geführt. Die muss darin bestehen, möglichst früh zu entscheiden, wer rechtlich die Chance hat, bei uns Aufnahme zu finden. Das gerade verabschiedete Gesetz zur Abschiebung in sichere Herkunftsländer erleichtert eine solche Auswahl.

Diesen Kommentar finden Sie in voller Länge bei Berliner Morgenpost online: www.morgenpost.de/134921300/

Kontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de



Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: