BERLINER MORGENPOST

Wowereit tritt ab: "Ich liebe Berlin"
Ein Leitartikel von Hajo Schumacher

Berlin (ots) - Mag er zuletzt auch die Macht über Partei und Senatoren verloren haben sowie die Lust am politischen Alltag, Klaus Wowereit war ein starker und in seinen besten Tagen grandioser Berliner Bürgermeister. Wer hätte denn nach dem grauen Jahr 2001 ernsthaft daran geglaubt, dass eine eher unscheinbare Nachwuchskraft aus Lichtenrade wie eine Frischzellenkur über die Stadt kommen würde? Er sanierte die Finanzen, der Filz ging zurück, Wowereit hat eine geteilte Stadt zusammengeführt. Seine anfangs heftig kritisierte rot-rote Koalition hat die Mauer in den Köpfen abgetragen und die in Ost wie West vorhandene Bunkermentalität schrumpfen lassen. Und bei aller berechtigten Kritik an Klaus Wowereit - er hat in den Disziplinen Schläue, Ausdauer, Charisma durchaus Champions-League-Format.

Den vollständigen Kommentar finden Sie unter http://www.morgenpost.de/131627200

Kontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de



Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: