Panama Canal Authority

Massive neue Tore für ausgebauten Panamakanal in Panama eingetroffen

- Die neuen Tore wiegen im Durchschnitt jeweils 3.100 Tonnen

- Ausbauprogramm zu 62 Prozent abgeschlossen

- VIDEO: http://youtu.be/5M0XeoE4XuA [http://youtu.be/5M0XeoE4XuA]

Panama City (ots/PRNewswire) - Beim Ausbauprogramm [http://youtu.be/1TRdk-LWq2g] des Panamakanals ist ein bedeutender Meilenstein erreicht worden: Heute Morgen sind die ersten vier Tore für die neuen Schleusen an Bord des Halbtaucherschiffs STX Sun Rise, das im italienischen Hafen von Triest abgelegt hat, auf der Atlantikseite des Schifffahrtsweges eingetroffen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130820/MX67196LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20130820/MX67196LOGO] )

"Dies ist ein spannender Moment für den Panamakanal. Mit dem Eintreffen der neuen Tore hat das Bauprojekt einen großen Fortschritt erzielt", erklärte der Verwaltungsleiter des Panamakanals Jorge L. Quijano. "Mit diesem Ausbau werden wir unsere Stellung als bedeutendes maritimes und logistisches Drehkreuz für Nord-, Mittel- und Südamerika weiter festigen."

Die vom Subunternehmer Cimolai SpA hergestellten ersten vier Tore sind 57,6 m lang, 10 m breit und 30,19 m hoch. Im Durchschnitt wiegen sie 3.100 Tonnen. Installiert werden sie in der mittleren Kammer der neuen Schleusen auf der Atlantikseite.

In ihre endgültige Position gebracht werden die Stahltore mithilfe derselben Modulfahrzeuge mit Eigenantrieb (SPMTs), die bereits zu ihrer Be- und Entladung am Schiff eingesetzt worden sind.

Die neuen Schleusen des ausgebauten Panamakanals bestehen aus insgesamt 16 Rolltoren (acht für jeden neuen Schleusenkomplex). Pro Lieferung werden jeweils vier Tore aus Italien eintreffen. Zunächst werden sie auf ein temporäres Dock entladen, bis sie zur Installation bereit sind. Im Gegensatz zum bestehenden Kanal, bei dem Stemmtore zum Einsatz kommen, wird der ausgebaute Kanal mit Rolltoren aus Stahl ausgestattet.

Der Ausbau des Panamakanals ist zu 62 Prozent abgeschlossen. Gebaut wird eine dritte Fahrrinne, über die fortan auch Postpanamax-Schiffe den Kanal durchqueren können, was die Kapazität des Kanals verdoppeln und zudem nennenswerte Auswirkungen für den weltweiten Seehandel mit sich bringen wird.

Informationen zur Panama Canal Authority (ACP)de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@4182e22Die ACP ist eine unabhängige Behörde der Regierung Panamas, die für die Verwaltung, den Betrieb und die Instandhaltung des Panamakanals zuständig ist. Die Tätigkeiten der ACP beruhen auf eigenen Organgesetzen und Richtlinien, die der eigene Verwaltungsrat verabschiedet. Statten Sie der Website von ACP einen Besuch ab: http://www.pancanal.com/ [http://www.pancanal.com/] oder folgen Sie uns unter @thepanamacanal auf Twitter.

Pressekontakt: de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@4f7cbc47Monica Martinez Internationale Kommunikation Panama Canal Authority +507-272-7602 monicamartinez@pancanal.com[mailto:monicamartinez@pancanal.com]

Web site: http://www.pancanal.com/



Weitere Meldungen: Panama Canal Authority

Das könnte Sie auch interessieren: