Luzerner Kantonsspital

Zukunftsplanung am Luzerner Kantonsspital Sursee

Luzern (ots) - Die Bevölkerungszunahme in der Region Sursee führt zu jährlich steigenden Patientenzahlen am Luzerner Kantonsspital (LUKS) Sursee. Damit wächst auch dessen Raumbedarf. Das LUKS prüft daher langfristige Erweiterungsmöglichkeiten am bisherigen Spitalstandort wie auch mögliche Alternativstandorte in der Region Sempachersee.

Das LUKS Sursee verzeichnete in den vergangenen Jahren eine deutliche Zunahme der stationären und ambulanten Patientinnen und Patienten. Zu den bereits begonnenen Auslagerungen einiger ambulanter Bereiche sind längerfristig massgebliche bauliche Massnahmen notwendig, um die Gesundheitsversorgung der Region auch künftig sicherzustellen.

Vorabklärung für langfristige Lösung

Grund für die steigenden Patientenzahlen ist neben der hohen medizinischen Leistungsqualität des LUKS Sursee das erhebliche Bevölkerungswachstum im Einzugsgebiet. Zwischen 2005 und 2015 hat die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner in der Region Sursee/Sempachersee um fast 20 Prozent zugenommen. Ambulante Bereiche wie die Nephrologie, die medizinische Onkologie sowie das Venen- und Wundzentrum haben aus Platzgründen bereits ausserhalb des LUKS Sursee Räumlichkeiten bezogen oder werden sie in Kürze beziehen. Um auch langfristig den wachsenden Raumbedarf zu decken und die medizinisch sehr gute Versorgung des LUKS Sursee zu gewährleisten, werden in den nächsten Monaten im Rahmen einer Vorabklärung verschiedene Optionen für den zukünftigen Spitalstandort geprüft. Die Möglichkeiten umfassen neben dem Ausbau am heutigen Standort auch die Verlagerung des LUKS Sursee an einen neuen Ort in Sursee selbst oder der Region Sempachersee. Auf Basis dieser Analyse wird der Spitalrat voraussichtlich innerhalb eines Jahres über das weitere Vorgehen beschliessen.

Keine Auswirkungen auf laufende Neubau-Projekte

Die Zukunftsplanung am LUKS Sursee tangiert die Neubau-Projekte Kinderspital und den Standort Wolhusen nicht. Diese beiden Projekte werden unabhängig davon unverändert fortgeführt.

Für weitere Auskünfte und schriftliche Anfragen steht das LUKS heute Mittwoch, 15. Juni 2016 von 10.00 bis 14.00 Uhr gerne zur Verfügung.

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) ist das grösste Zentrumsspital der Schweiz. Es umfasst die Standorte Luzern, Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Über 6300 Mitarbeitende sorgen rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Das LUKS verfügt über 860 Akutbetten und versorgt ein Einzugsgebiet mit rund 700 000 Einwohnern. Es behandelt jährlich über 40 000 stationäre Patientinnen und Patienten und zählt über 532 000 ambulante Patientenkontakte. Die Kliniken und Institute des LUKS bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität.

Kontakt:

Ramona Helfenberger
Projektleiterin
Unternehmenskommunikation

041 205 43 03
ramona.helfenberger@luks.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonsspital

Das könnte Sie auch interessieren: