Luzerner Kantonsspital

Luzerner Kantonsspital: Kinderspital lädt zum Sicherheitstag ein

Luzern (ots) - Das Kinderspital des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) führt am Samstag, 29. August 2015 auf dem Areal des Kinderspitals einen öffentlichen Sicherheitstag durch. Hauptattraktion ist Luzerns grösstes Leiterlispiel. Kinder und Jugendliche erleben dabei spielerisch, wie sie sich im Alltag vor Unfällen schützen können.

Das Kinderspital des LUKS ist das einzige Kinderspital in der Zentralschweiz und hat sich zum Ziel gesetzt, einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Unfallprävention der Kinder und Jugendlichen zu leisten. Der Sicherheitstag soll auf spielerische Art und Weise sensibilisieren, welche Gefahren im Alltag lauern und wie sie mit einfachen Mitteln wirkungsvoll vermieden werden können.

Luzerns grösstes Leiterlispiel

Bei Spass und Spiel warten viele Attraktionen auf die Teilnehmenden. Als Hauptattraktion lädt Luzerns grösstes Leiterlispiel Kinder und Jugendliche ein, zu erleben, wie sie sich im Alltag vor Unfällen schützen können. Sei es unterwegs, in der Freizeit oder zu Hause. Vor Ort kann in den Feuerwehrautos Platz genommen werden; die Feuerwehrmannschaft zählt auf tatkräftige Unterstützung von Junior-Feuerlöschern. Der Rettungsdienst stellt seine neue Babyambulanz vor und erzählt Spannendes von seinen Einsätzen. Weiter haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, ein echtes Hirn zu bestaunen und zu ertasten. Auch Geschicklichkeit ist gefragt: Wave- und Kickboards stehen auf einem Parcours bereit und ein riesiges Trampolin lädt zu Luftsprüngen ein. Welche unglaublichen Kräfte im Strassenverkehr wirken können, wird anhand eines Velohelm-Crashtests eindrücklich gezeigt. Zudem wird mit dem Schwerpunkt "Sicherheit zu Hause" dargelegt, wie daheim Unfälle vermieden werden können. Den Teilnehmenden winken tolle Preise.

Kinderspital setzt sich für Kinder und Jugendliche ein

Das «Kispi» des LUKS versteht sich im Raum Zentralschweiz als das Zentrum für die spezialisierte Behandlung von Kindern und Jugendlichen bei angeborenen Fehlbildungen, Erkrankungen oder Unfallfolgen. Umfassend werden kinderchirurgische, pädiatrische, neonatologische, intensivmedizinische und kinderpsychiatrische Probleme von kompetenten Spezialisten beurteilt und behandelt. "Wir stellen immer wieder fest, dass aus ärgerlichen, vermeidbaren Situationen schlimme Unfälle entstehen können. Um die Familien - insbesondere die Kinder - entsprechend zu sensibilisieren, haben wir uns entschlossen, einen öffentlichen Sicherheitstag durchzuführen", sagt Prof. Dr. med. Philipp Szavay, Chefarzt Kinderchirurgie Kinderspital.

Der Anlass findet am Samstag, 29. August 2015 von 10.00 - 16.00 Uhr auf dem Areal des Kinderspitals des LUKS statt. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen stehen unter www.kinderspital-luzern.ch bereit. Für Auskünfte steht das LUKS gerne zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für die Verbreitung dieser Information und freuen uns auf viele Teilnehmende.

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) ist das grösste Zentrumsspital der Schweiz. Es umfasst die Standorte Luzern, Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Im Luzerner Kantonsspital sorgen über 6300 Mitarbeitende rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Es versorgt ein Einzugsgebiet mit rund 700 000 Einwohnern bei 860 Akutbetten. Das LUKS behandelt jährlich 40 611 stationäre Patientinnen und Patienten und verfügt über 532 676 ambulante Patientenkontakte. Seine Kliniken und Institute bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität.

Kontakt:

Caroline Kälin
Projektleitung
Unternehmenskommunikation
Luzerner Kantonsspital

041 205 40 11
caroline.kaelin@luks.ch
www.luks.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonsspital

Das könnte Sie auch interessieren: