Luzerner Kantonsspital

Das Luzerner Kantonsspital gibt Einblick in die Welt der Chirurgie

Luzern (ots) - Was wäre die moderne Medizin ohne Chirurgie? Sie entwickelte sich im Laufe der Zeit vom Feldchirurgen hin zum roboterunterstützen Hightechoperateur. Anlässlich des Hundertjahrjubiläums der Schweizer Chirurginnen und Chirurgen findet am 23. November ein Tag der Chirurgie in 50 Schweizer Spitälern statt. Das Luzerner Kantonsspital mit seinen drei Standorten Luzern Sursee und Wolhusen ist eines davon.

Wie hat sich die Chirurgie in den letzten 100 Jahren in der Schweiz entwickelt? Was hat sich für den Patienten in einem Jahrhundert Chirurgie verändert? Am Tag der Chirurgie, am Samstag, 23. November 2013, von 14.00 bis 16.00 Uhr, kann sich die Öffentlichkeit am Luzerner Kantonsspital über diese und andere Fragen rund um die Chirurgie informieren.

Highlights an allen drei LUKS-Standorten

An allen drei Standorten des Luzerner Kantonsspitals in Luzern, Sursee und Wolhusen werden öffentliche Vorträge gehalten. Dabei werden die Besucher auf eine spannende Reise der Schweizer Chirurgie, von gestern bis heute, mitgenommen.

Am LUKS Luzern wird beispielsweise die Roboterchirurgie «Da Vinci» vorgestellt. Dieses Instrument, ermöglicht es den Chirurgen präziser zu operieren. Die Vorteile für den Patienten: kleine Narben, wenig Schmerzen, geringere Infektionsgefahr. Am Standort Sursee nimmt einer der vier Vorträge, die Besucher mit auf die Reise zurück bis ins Mittelalter, als mit Hilfe des Aderlasses Krampfadern behandelt wurden. Am LUKS Wolhusen wird der Werdegang der Chirurgie aus der Antike bis in die Moderne illustriert und umrahmt von einer Ausstellung von uralten und modernsten Chirurgie-Instrumenten. Nach den Vorträgen sind alle Besucher zu einem Apero eingeladen. Dort bietet sich die Möglichkeit, zum persönlichen Gespräch direkt mit den Chirurgen.

Tag der Chirurgie

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres 100 Jahre Schweizer Chirurginnen und Chirurgen führt die Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie SGC am 23. November 2013 unter ihrem Patronat erstmals den Tag der Chirurgie durch. Über 50 Spitäler schweizweit öffnen ihre Türen und geben Einblick in ihre chirurgischen Abteilungen. Das grosse Engagement aus allen Ecken der Schweiz demonstriert den Willen der Chirurginnen und Chirurgen zur Transparenz und Einigkeit.

Detailprogramm für

Luzern, Sursee, Wolhusen: www.luks.ch/aktuell/veranstaltungen.html

SGC - Schweizer Chirurginnen und Chirurgen

Die SGC - Schweizer Chirurginnen und Chirurgen - mit rund 1'300 Mitgliedern ist die Vereinigung aller Fachärzte für Chirurgie und anerkannte Fachgesellschaft der FMH. Sie ist verantwortlich für die Förderung der wissenschaftlichen Tätigkeit und des Nachwuchses im Fachgebiet Chirurgie, für die Fortbildung und für die Qualitätssicherung. Die SGC feiert 2013 ihr 100-Jahr-Jubiläum mit einer breit angelegten Kampagne. www.sgc-ssc.ch

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) umfasst das Zentrumsspital Luzern, die beiden Grundversorgungsspitäler Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Im Luzerner Kantonsspital sorgen über 5'860 Mitarbeitende rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Es versorgt ein Einzugsgebiet mit rund 700'000 Einwohnern bei 830 Akutbetten. Das LUKS behandelt jährlich 38'250 stationäre Patientinnen und Patienten und verfügt über 493'000 ambulante Patientenkontakte. Das Zentrumsspital der Zentralschweiz ist das grösste nichtuniversitäre Spital der Schweiz. Seine Kliniken und Institute bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität

Kontakt:

Angela Lötscher-Zobrist
Kommunikation & Marketing
Luzerner Kantonsspital
angela.loetscher@luks.ch
Tel: 041 205 4216
www.luks.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonsspital

Das könnte Sie auch interessieren: