Luzerner Kantonsspital

Luzerner Kantonsspital: Startschuss für die Erweiterung der Augenklinik

Luzern (ots) - Um 10:20 Uhr setzten Dr. med. Beat Villiger, Nationalrat Peter Schilliger, Benno Fuchs und PD Dr. Dr. Michael Thiel zum ersten Spatenstich für den Erweiterungsbau der Augenklinik des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) an. Der in zwei Etappen geplante Erweiterungsbau sowie die Sanierung der bestehenden Augenklinik erstrecken sich über eine Bauzeit von gut zweieinhalb Jahren.

Mit dem offiziellen Spatenstich haben die Arbeiten an der Augenklinik des LUKS begonnen. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden hellere und modernere Räumlichkeiten zur Verfügung stehen und damit der Augenklinik eine auf die optimale Behandlung von Patienten abgestimmte Nutzung der Gerätschaften und Räume ermöglichen.

Erfolgskurs der Augenklinik ruft nach Erweiterung

Die Augenklinik des LUKS ist für alle Augenerkrankungen das Kompetenzzentrum der Zentralschweiz und ist schweizweit die grösste Augenklinik. Die Anzahl der ambulanten Behandlungen und Operationen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Grund hierfür ist die demografische Entwicklung sowie der Fortschritt der Medizintechnik. "Die Erweiterung und Sanierung ist eine zwingende Voraussetzung, um der steigenden Nachfrage nachkommen zu können und die schweizweite Entwicklung und Positionierung der Augenklinik zu stärken", erklärt Benno Fuchs, CEO des LUKS, diesen Schritt.

Zweiphasiges Bauprojekt

Das Bauprojekt erstreckt sich über zwei Etappen. Bis September 2014 wird der Erweiterungsbau erstellt, anschliessend erfolgt die Sanierung des bestehenden Gebäudes. Oktober 2015 soll das Bauprojekt abgeschlossen sein. Ziel ist, den Betrieb der Augenklinik während des gesamten Bauprojekts möglichst uneingeschränkt weiterzuführen.

Im Erweiterungsbau werden neue Operationssäle sowie Untersuchungs- und Behandlungsräume der Spezialsprechstunde untergebracht. Der bestehende Trakt wird saniert und die Aussenhülle den heutigen energetischen Anforderungen angepasst. Publikumsnahe Bereiche und Wartezonen werden hell gestaltet, das Design wirkt einladend und modern. Einzelne Abteilungen der Augenklinik werden während des Bauprojekts in andere Gebäude auf dem LUKS-Areal ausgelagert. Die Gesamtkosten der Sanierung und Erweiterung der Augenklinik belaufen sich auf rund 50 Millionen Franken.

Impressionen des Spatenstichs sowie Visualisierungen der Augenklinik finden Sie unter: http://www.presseportal.ch/go2/www.luks.ch/medien

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das Luzerner Kantonsspital LUKS umfasst das Zentrumsspital Luzern, die beiden Grundversorgungsspitäler Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Im Luzerner Kantonsspital sorgen über 5'600 Mitarbeitende rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Es versorgt ein Einzugsgebiet mit um die 700'000 Einwohnern bei 900 Akutbetten und behandelt jährlich 37'000 stationäre und 161'000 ambulante Patientinnen und Patienten. Das Zentrumsspital der Zentralschweiz ist das grösste nichtuniversitäre Spital der Schweiz. Seine Kliniken und Institute bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität.

Kontakt:

Ramona Helfenberger
Kommunikation und Marketing
Luzerner Kantonsspital
Tel.: +41/41/205'43'03
E-Mail: ramona.helfenberger@luks.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonsspital

Das könnte Sie auch interessieren: