Luzerner Kantonsspital

Luzerner Kantonsspital: Neues akutgeriatrisches Angebot für den Kanton Luzern

Luzern (ots) - Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) hat am Standort Wolhusen die Abteilung Akutgeriatrie eröffnet. Diese hat den Versorgungsauftrag für den Kanton Luzern. Das neue Angebot entspricht der zunehmenden Bedeutung der Altersmedizin.

Die Menschen werden immer älter. Viele von ihnen sind besonders im fortgeschrittenen Alter oft von mehreren Krankheiten und Behinderungen gleichzeitig betroffen. Das Spektrum umfasst akute und chronische, körperliche und psychische Erkrankungen, aber auch funktionelle und kognitive Beeinträchtigungen. Diese können die Selbstständigkeit im Alltag gefährden und bei Akuterkrankungen ohne geeignete geriatrische Intervention dauerhafte Handicaps und zunehmende gesundheitliche Einbussen nach sich ziehen oder zu einer verfrühten Heimaufnahme führen. Daher setzt die Abteilung Akutgeriatrie am LUKS Wolhusen unter der Leitung von Dr. med. Klaus-Martin Christ hier mit speziellen, fachübergreifenden und individuell angepassten Behandlungen an.

So komplex die Krankheitsbilder sind, so vielfältig ist das Therapieangebot. Entsprechend ist das Behandlungsteam multiprofessionell zusammengesetzt und umfasst geriatrisch ausgebildete Ärzte und Pflegefachpersonen, die Physiotherapie, die Ergotherapie, die Logopädie, den Sozialdienst, einen psychologischen Dienst, die Ernährungsberatung und nach Bedarf die Seelsorge. Studien belegen die Wirksamkeit geriatrischer Komplexbehandlungen in der medizinischen Versorgung - einschliesslich einer Verbesserung der Alltagskompetenzen und der subjektiven Lebensqualität, häufig einer Reduktion von Polymedikationen sowie der Vermeidung unnötiger Heimaufnahmen.

"Die Abteilung mit vorerst 10 Betten ist voll ausgelastet und wird von Patienten und Zuweisern, schon über Kantonsgrenzen hinweg, sehr gut angenommen", so Dr. Klaus-Martin Christ.

Für weitere Auskünfte steht das Luzerner Kantonsspital gerne zur Verfügung.

Das Luzerner Kantonsspital LUKS umfasst das Zentrumsspital Luzern, die beiden Grundversorgungsspitäler Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Im Luzerner Kantonsspital sorgen über 5'500 Mitarbeitende rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Es versorgt ein Einzugsgebiet mit um die 500'000 Einwohnern bei 900 Akutbetten und behandelt jährlich 36'000 stationäre und 140'000 ambulante Patientinnen und Patienten. Das Zentrumsspital der Zentralschweiz ist das grösste nichtuniversitäre Spital der Schweiz. Seine Kliniken und Institute bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität.

Kontakt:

Dr. med. Klaus-Martin Christ
Leitender Arzt Akutgeriatrie
Luzerner Kantonsspital Wolhusen
Tel.: +41/41/492'92'32
E-Mail: klaus-martin.christ@luks.ch

Ramona Helfenberger
Kommunikation und Marketing
Luzerner Kantonsspital
Tel.: +41/41/205'43'03
E-Mail:ramona.helfenberger@luks.ch
Internet: www.luks.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonsspital

Das könnte Sie auch interessieren: