Gastech Specialist Events

Wie lassen sich mittlere und große Biogas-Projekte am besten vermarkten?

London (ots/PRNewswire) - Die Produktion und Nutzung von Biogas gilt immer mehr als kostengünstige, nachhaltige und umweltfreundliche Art der Energiegewinnung. Deshalb hat die Europäische Kommission Programme zur Unterstützung dieser Energiequellen aufgelegt, um ihren Anteil am Energiemix zu steigern, damit Europa seine Ziele für erneuerbare Energien und die Reduzierung des CO2-Ausstosses erreichen kann, und um die kommerziellen Stromanbieter zu motivieren, Biogas als nachhaltiges und profitables Geschäftsfeld in ihr Portfolio aufzunehmen.

Die kommerziellen und ökologischen Vorteile von Biomethan haben das Potenzial, für ein exponentielles Wachstum an den Verbrauchermärkten zu sorgen, wie etwa bei der Einspeisung von Biomethan in die Netze, dem Handel mit Biogas, Biogas-LNG und Fahrzeugtreibstoff aus Erdgas.

Vom 22. bis 24. Mai finden in Hamburg, Deutschland, das European Biogas Forum statt und deckt das gesamte Biogas-Spektrum von Ausgangsmaterial, Lieferung, Produktion und Verarbeitung sowie Netzeinspeisung bis zur Vermarktung von Biogas als potenziell wichtigen Beitrag zum Energie-Mix auf der Ebene öffentlicher Energieversorger in Europa ab.

Das Forum wird unterschiedliche Ebenen politischer und kommerzieller Unterstützung in den EU-Mitgliedsstaaten sowie Markthindernisse beleuchten, die bei der Entwicklung und dem Betrieb von mittleren bis grossen Biogasanlangen überwunden werden müssen. Im Rahmen des Programms werden ebenso die kommerziellen Möglichkeiten von mittleren bis grossen Biogasproduktionsanlagen, sowie technische und regulatorische Herausforderungen im Rahmen dieser Anlagen analysiert werden.

Zu den Höhepunkten des Forums gehören:

        - Die Europäische Kommission: aktuelle und perspektivische Unterstützung
          für Bioenergie-Programme
        - Der grünste Biokraftstoff: CO2 - Ersparnisse und Nachhaltigkeit von Biomethan
        - Standardisierung der Biogas-Qualität in Europa für mittlere bis grosse
          Biogas-Projekte
        - Biomethan in Europa - aktueller Stand und Perspektiven von Projekten in den
          EU-Mitgliedsstaaten - Unterstützung von Bioenergie im Rahmen der Gemeinsamen
          Agrarpolitik (GAP) 

Folgende führende Referenten aus der Industrie haben ihre Teilnahme bereits zugesagt:

        - Marc Fleureck, Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung,
          Europäische Kommission
        - Dr. Harald von Canstein, Leiter Biotechnologie, E.ON Bioerdgas GmbH
        - Dr. Alexander Vogel, Leiter Alternative Energiesysteme, E.ON Ruhrgas
        - Mr. Erik Buthker, Vorsitzender, Europäisches Komitee für die Normung von
          Biomethan
        - Knud Boesgaard, Leiter Biogas, Energinet.dk
        - Ton Van Wingerden, Senior Consultant, KEMA Consulting
        - Axel Blume, Projektleiter, Erneuerbare Energien, Deutsche Energie Agentur 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website http://www.europeanbiogasforum.com

Redaktioneller Hinweis:

        Neue Internetadresse: http://www.europeanbiogasforum.com
        Verfolgen Sie uns auf Twitter:   energydmg
        Alle Presseanfragen richten Sie bitte an Neill Howard, Tel. +44-(0)203-615-2869 oder
        E-Mail neillhoward@dmgevents.com 



Das könnte Sie auch interessieren: