Human Resources IQ

Talentmanagement bei der Stadtverwaltung Westminster

London (ots/PRNewswire) - Graham White, Personalchef der Stadtverwaltung Westminster, London, erörterte kürzlich mit Human Resources IQ die verschiedenen Strategien des Talentmanagements.

Das Interview erfolgte in Zusammenhang mit dem europäischen Gipfeltreffen für Talentmanagement, welches von Human Resources IQ am 27. - 28. September in London veranstaltet wird.

In dem ausführlichen Podcast gibt Graham White profunde Einblicke in die Strategien des Talentmanagements der Stadtverwaltung Westminster. Er stellt die Transparenz der Prozesse und die wichtigsten Herausforderungen der Zukunft dar. White erörterte sodann die Auswirkungen der Rezession auf die Bindung von qualifizierten und talentierten Mitarbeitern, neue Strategien zur Bekämpfung dieses Problems und Investitionsvorhaben für die Gewinnung und Entwicklung von qualifizierten und talentierten Mitarbeitern. In dem Interview wurde auch behandelt, wie der Ertrag von Investitionen in Talententwicklungen gemessen werden kann.

Am Ende des Interviews unterstreicht Graham White die Bedeutung digitaler Medien als Quelle neuer talentierter Mitarbeiter. Abschliessend äussert er sich darüber, wie Personalwesen und Talentmanagement in Einklang mit den übergeordneten Zielen eines Unternehmens gebracht werden können.

Graham White wird eine Sitzung auf dem Gipfeltreffen für Talentmanagement von HR IQ [http://www.talentmanagementeurope.com/Ev ent.aspx?id=503162&utm_campaign=Press%20Release&utm_medium=PR&utm_sou rce=PR&utm_content=homepage&utm_term=Talent%20Management%20Europe&MAC =TM_PR_AC1 ] leiten. Dort stellt er seine Kenntnisse in Bereichen wie Wettbewerbssituationen, Anwerbungsprozessen und effiziente Talentbewertung vor.

"Das Problem für uns liegt in der Tatsache, dass der Wettbewerb im öffentlichen Sektor undurchsichtig ist", meint White. "Angesichts der vielen Strukturveränderungen, Mittelkürzungen und der Einwirkungen der Rezession auf den öffentlichen Dienst ist es zum jetzigen Zeitpunkt äusserst schwierig, bei Führungskräften Interesse für das Thema Talentmanagement zu wecken. Die Führungsebene bemüht sich vielmehr um Stellenabbau, neue Formen der Betriebsführung und letztlich darum, Steuergelder sparsamer zu verwenden."

Weitere wichtige Themen der Veranstaltung:

        - Effizienter Einsatz talentierter Mitarbeiter im Hinblick auf
          optimale Leistung und Engagement Referentin Caroline Curtis, Head of
          Talent Development and Performance, Santander 

- Erkennen von Leistungsvermögen und High-Performern Referent Nick Kemsley - Co-Director Centre for HR Excellence, Hitachi Data Systems

        - Talentierte Mitarbeiter unternehmensweit erkennen Referentin
          Lucy Grainger
        - Head of Talent Services, Siemens 
        - Entwicklung und Realisierung stabiler Fortbildungsmodelle
          zur Leistungsmaximierung Referentin Katrine Smith, Senior Manager,
          Talent Management Team, Panasonic 
        - Führungskräfte entwickeln und eine nachhaltige
          Talentkultur fördern Referent Thomas Atterstam Group Head of Talent and
          Senior Management Development, Prudential 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Veranstaltung: http://www.talentmanagment.com E-Mail enquire@iqpc.co.uk oder Tel.: +44(0)207-368-9300.

MEDIENKONTAKT: HUMAN RESOURCES IQ Joanna Checinska E-Mail: joanna.checinska@iqpc.co.uk Website: http://www.talentmanagementeurope.com Tel.: +44(0)2073689300

Kontakt:

.



Das könnte Sie auch interessieren: