Preciously

Pariser "Haute Couture"-Stickerei geht online

London (ots/PRNewswire) - - Ein neues Geschäftsmodell, bei dem massgeschneiderte zeitgenössische Kunst auf Ihren eigenen Jeansstoff angewandt wird, beseitigt eine der seit langem bestehenden Enttäuschungen im e-Commerce

Die ersten Frühlingsknospen hatten sich gerade erst gezeigt, als sich im März der Pariser Stickerei-Modeschöpfer für massgeschneiderte "Haute Couture" Preciously [http://www.preciously.fr] an die Londoner Top-Agentur Napkin London, [http://www.napkinlondon.com] wandte, um eine Webseite zu gestalten, die sein innovatives Geschäftsmodell enthalten und Luxus mit einem Hauch Vergnügen vermitteln sollte, der erforderlich ist, um sich seiner weltweiten, sehr vermögenden Kundschaft zu präsentieren.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20110726/469146 )

Preciouslys innovatives Geschäftsmodell für Stickereien auf dem eigenen Lieblingsjeansstoff des Kunden verschafft der Marke einen klaren Vorteil, indem die gesamte Erfahrung der Auftragsvergabe eines Kleidungsstücks stressfrei und angenehm wird. Zudem löst es das Problem, das viele Menschen haben, die sich darum sorgen, ob das Kleidungsstück auch wirklich passt, wenn es ankommt.

"Es wurde dabei viel über die Ergonomie der Webseite nachgedacht, um dafür zu sorgen, dass der Kunde auf der anderen Seite des Bildschirms nicht auf dem Altar des Grafikdesigns geopfert wird, wie dies oft bei Luxus-Webseiten der Fall ist", so Fabrice Paget von Napkin London [http://www.napkinlondon.com/index.php/Main/biospage].

http://www.preciously.fr bietet dem Kunden die Möglichkeit, per Kreditkarte zu bezahlen, doch dieses Element ist dabei dem besonderen Bestellvorgang des "One Off" angepasst worden und positioniert diese am richtigen Platz als letzten und unauffälligen Schritt, der dieser auch sein sollte.

"Sie würden ja auch nicht anfangen, ein Ladengeschäft um die Kasse herum zu konstruieren. Warum also sollte ich dann mit der Gestaltung einer Webseite um den Einkaufskorb herum beginnen?", so Paget.

Die Webseite, bei deren Entwicklungen Ergonomie und Design gleichermassen berücksichtigt worden sind, präsentiert eine Kollektion umwerfender limitierter Auflagen [http://www.preciously.fr/index.php/Preciously/ProductPage/1] von Jeans (und Strand-Shorts) sowie ausgewählter Beispiele für private Auftragsarbeiten (auf der Webseite als "One Off" bezeichnet), unter Verwendung usserst detailreicher Fotoaufnahmen, [http://www.preciously.fr/index.php/Preciously/CrazyDetailsRock] die von Napkin London im Studio und vor Ort in Paris künstlerisch konzipiert und angefertigt worden sind.

Ganzseitige Bilder mit einer intelligenten Ausrichtung, Zooms, die sich automatisch aktivierten, Bildunterschriften, die zu Informationen werden, die bei Bedarf erscheinen, und ein obsessives Augenmerk auf die Typographie machen die Webseite ebenso attraktiv wie funktionell.

"Es war ein echter Glücksgriff, eine Agentur zu finden, die ganz einfach begreift, worum es geht", so Carole Tessier, Gründerin von Preciously. "Zudem hat sich diese so flexibel und unglaublich reaktionsstark gezeigt, dass das Projekt nicht nur reibungslos verlaufen ist, sondern auch zügig, und Spass gemacht hat."

Kontakt:

Für weitere Informationen oder zur Vereinbarung eines Interviewsmit 
Fabrice Paget wenden Sie sich bitte an Henrietta McEwen
unter+44-7590-047493 oder henrietta@napkinlondon.com


Das könnte Sie auch interessieren: