REpower Systems SE

EANS-News: REpower Systems AG gibt Geschäftszahlen des 1. Quartals 2009/10 (01.04.2009- 30.06.2009) bekannt

Umsatz steigt auf EUR 300,7 Millionen Betriebsergebnis auf Vorjahresniveau Nettoergebnis EUR 2,2 Millionen

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

Hamburg (euro adhoc) - Hamburg, 13. August 2009. Die REpower Systems AG (WKN 617703) erzielte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 einen Umsatz von EUR 300,7 Millionen gegenüber EUR 231,8 Millionen im entsprechenden Vorjahreszeitraum (Vergleichsperiode 01.04. bis 30.06.2008). Damit steigerte das Unternehmen den Umsatz um knapp 30%. Das Betriebsergebnis (EBIT) verzeichnete einen nur moderaten Anstieg von EUR 10,2 auf EUR 10,7 Millionen. Nach Steuern und Zinsen ergibt sich für das erste Geschäftsquartal 2009/10 ein positives Nettoergebnis in Höhe von EUR 2,2 Millionen nach einem Nettoergebnis in Höhe von EUR 5,9 Millionen im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Im Zeitraum von April bis Juni 2009 hat die REpower Systems AG insgesamt 83 Windenergieanlagen (Vorjahr: 138 Anlagen) mit einer Gesamtleistung von 170,0 Megawatt (Vorjahr: 276,0 MW) umsatzwirksam realisiert. Der Auslandsanteil lag - bezogen auf die Leistung der umsatzrealisierten Anlagen - bei über 94 Prozent.

Unter Einbeziehung der Finanzdaten der konsolidierten Beteiligungsgesellschaften ergibt sich eine Gesamtleistung von EUR 287,1 Millionen im Vergleich zur Gesamtleistung des entsprechenden Vorjahreszeitraums in Höhe von EUR 240,9 Millionen. Der Umsatz erhöhte sich im Jahresvergleich von 231,8 EUR Millionen auf nun EUR 300,7 Millionen.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) für den Zeitraum von April bis Juni 2008 betrug EUR 10,7 Millionen im Vergleich zu EUR 10,2 Millionen im Vorjahr. Das Nettoergebnis lag bei EUR 2,2 Millionen gegenüber EUR 5,9 Millionen. Der weitere Erwerb von Aktien an der REpower Systems AG durch die Suzlon-Gruppe hatte den Wegfall steuerlicher Verlustvorträge zur Folge. Dadurch ergab sich für den Berichtszeitraum eine erhöhte Steuerquote von 56 Prozent.

Der Auftragsbestand umfasste zum Ende des Berichtszeitraums 574 Windenergieanlagen (entsprechender Vorjahreszeitraum: 718 Anlagen) mit einer Gesamtnennleistung von 1.230,45 Megawatt (entsprechender Vorjahreszeitraum: 1.522,6 Megawatt). Das vertraglich abgesicherte Auftragsvolumen lag damit bei rund EUR 1,45 Milliarden (30.06.2008: EUR 1,61 Milliarden).

Vor dem Hintergrund der unsicheren Weltwirtschaftslage hatte REpower bereits auf erhöhte Risiken hinsichtlich Projektverzögerungen hingewiesen, die im ersten Quartal 2009/10 in Form von Verschiebungen von der ersten in die zweite Jahreshälfte teilweise eingetreten sind. Das Unternehmen hält bei weiteren Projektverschiebungen einen Einfluss auf die weitere Entwicklung des Geschäftsjahres 2009/10 für möglich, so dass Umsatz und Ergebnis aus heutiger Sicht eher am unteren Ende der Prognose liegen werden. Für das laufende Geschäftsjahr hatte REpower einen Umsatz von EUR 1,4 bis 1,5 Milliarden und eine EBIT-Marge von 7,5 bis 8,5 Prozent in Aussicht gestellt.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: REpower Systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Heike Binder
Tel.: +49(0)40 5555090-3209
E-Mail: heike.binder@repower.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE0006177033
WKN:        617703
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Berlin / Open Market (Freiverkehr)
              Hamburg / Open Market (Freiverkehr)
              Stuttgart / Open Market (Freiverkehr)
              Düsseldorf / Open Market (Freiverkehr)
              München / Open Market (Freiverkehr)
              Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard



Weitere Meldungen: REpower Systems SE

Das könnte Sie auch interessieren: