REpower Systems SE

REpower erwartet beschleunigtes Wachstum durch EEG-Novellierung

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen/Politik

Hamburg (euro adhoc) - Die REpower Systems AG (WKN 617 703) begrüßt die heute durch Bundesumweltminister Gabriel vorgestellten Eckpunkte zur Novellierung des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG). Die Überprüfung des EEG durch das Bundesumweltministerium hat ergeben, dass das Gesetz in seiner jetzigen Struktur beibehalten werden soll, aber einzelne Regelungen zur Steigerung der Effizienz angepasst werden müssen. Insbesondere die Anreize für netzverträgliche Onshore-Windenergieanlagen sowie die Erhöhung der Anfangsvergütung für Offhore-Windenergieanlagen werden nach Einschätzung der REpower Systems AG zu einer nachhaltigen Belebung des deutschen Marktes führen.

Im Bereich der Onshore-Windenergie ist neben einer zusätzlichen Vergütung in Höhe von 0,7 Eurocent je Kilowattstunde (kWh) für Anlagen, die sich aufgrund technischer Merkmale besonders gut im Stromnetz integrieren und dadurch zur Netzstabilität beitragen, eine Senkung der jährlichen Degression von derzeit 2% auf künftig 1% in Aussicht gestellt.

Bei der Offshore-Windenergienutzung setzt die Degression nicht wie ursprünglich geplant 2008, sondern erst im Jahr 2014 ein. Die Anfangsvergütung wird ab 2008 von 8,74 Eurcent auf 11-14 Eurocent je kWh angehoben. Darüber hinaus wird die Befristung hinsichtlich der Übernahme der Netzanbindungskosten durch den Netzbetreiber aufgehoben. Derzeit sieht das Energiewirtschaftsgesetz (§ 118 Abs. 7) eine derartige Verpflichtung nur für Offshore-Anlagen vor, mit deren Errichtung vor dem 31. Dezember 2011 begonnen wird.

Der EEG-Erfahrungsbericht soll bis Ende September in seiner endgültigen Fassung vorgelegt werden und dient als Basis für die Novellierung des Gesetzes. Die neuen Regelungen werden voraussichtlich ab 1. Januar 2009 in Kraft treten. Eine Ausnahme bildet die Anhebung der Einspeisevergütung für Strom aus Offshore-Windparks, die bereits 2008 erfolgen wird.

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG, erwartet positive Auswirkungen durch die EEG-Novellierung: "Die geplanten Änderungen machen Windenergieanlagen der Marke REpower noch attraktiver, denn unsere Produkte galten schon immer als besonders netzverträglich. Durch den Bonus in Höhe von 0,7 Cent je kWh profitieren unsere Kunden also künftig doppelt von der hohen technologischen Kompetenz unseres Unternehmens, die sich zudem auch in der überdurchschnittlichen Verfügbarkeit unserer Anlagen widerspiegelt." Bezüglich der Verbesserungen im Bereich der Offshore-Windenergienutzung ergänzt er: "Einmal mehr zeigt sich, dass wir uns mit der Offshore-Anlage REpower 5M richtig positioniert haben. Nun gilt es, sowohl auf der Einkaufsseite als auch in der Produktion größtmögliche Kapazitäten für die Serienproduktion zu sichern, um die zu erwartende Nachfrage in den nächsten Jahren bedienen zu können."

REpower hatte erst kürzlich die erforderlichen Genehmigungen zur Gründung einer Produktionsanlage für Maschinenhäuser der Offshore-Anlage 5M in Bremerhaven erhalten. Darüber hinaus erwartet REpower, dass die planerischen Voraussetzungen für eine zweite Produktionshalle im schleswig-holsteinischen Rendsburg-Osterrönfeld kurzfristig geschaffen werden. An diesem Standort soll künftig auch die Onshore-Anlage 3.3M gefertigt werden.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 05.07.2007 13:21:31
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: REpower Systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Thomas Schnorrenberg
Investor Relations Manager
Telefon: +49(0)40-53930-723
E-Mail: t.schnorrenberg@repower.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE0006177033
WKN:        617703
Index:    Prime All Share, CDAX, Technologie All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Geregelter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: REpower Systems SE

Das könnte Sie auch interessieren: