REpower Systems SE

REpower Systems AG erzielt 2006 deutlich positives Betriebsergebnis (EBIT) von EUR 12,2 Millionen

- Umsatzsteigerung von 39,9 Prozent - Platz 2 bei BWE-Serviceumfrage bestätigt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Bilanz

Hamburg (euro adhoc) - Hamburg, 06. März 2007. Die REpower Systems AG (WKN 617703) hat im Geschäftsjahr 2006 ein deutlich positives Betriebsergebnis erzielt: Das Konzernbetriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit EUR 12,2 Millionen deutlich über dem Vorjahreswert von EUR -4,3 Millionen. Dies ist im Wesentlichen auf die erfolgreiche Umsetzung des im Jahr 2005 initiierten Restrukturierungs- und Ergebnisverbesserungsprogramms "RE-Act" und auf die gestiegene Umsatzbasis zurück zu führen.

Das Unternehmen erzielte eine Gesamtleistung von EUR 461,5 Millionen (Vorjahr 335,1 Millionen). Das Nettoergebnis (Ergebnis nach Steuern) verbesserte sich von EUR -6,8 Millionen auf EUR  7,1 Millionen.

REpower hat 2006 263 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 492,0 MW installiert oder geliefert, im Vorjahreszeitraum waren es 201 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 366,0 MW. Bezogen auf die installierte Leistung entspricht dies einer Steigerung um 34,4 Prozent.

Der Auftragsbestand stieg im Jahresverlauf deutlich an: Per 31. Dezember 2006 umfasste er 478 Windenergieanlagen (Vorjahr: 350 Anlagen) mit einer Gesamtleistung von 933,0 MW (Vorjahr: 666,0 MW) und einem potenziellen Umsatzvolumen von circa EUR 842,8 Millionen (Vorjahr EUR 541,2 Millionen).  Der vollständige Konzernabschluss wird voraussichtlich am 21. März im Rahmen der REpower-Bilanzpressekonferenz vorgestellt.

Darüber hinaus behauptet sich REpower in der jährlichen Serviceumfrage des Bundesverbands Windenergie (BWE) trotz allgemein sinkender Zufriedenheit bei den Betreibern wieder als zweitbester Hersteller mit einem Durchschnittswert von 2,69 (Schulnotensystem) hinter dem weiterhin erstplatzierten Wettbewerber Enercon. An dritter Stelle folgt Fuhrländer (3,26). Befragt wurden 2.034 im Bundesverband gemeldete Betreiber.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 06.03.2007 15:06:52
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: REpower Systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Thomas Schnorrenberg
Investor Relations Manager
Telefon: +49(0)40-53930-723
E-Mail: t.schnorrenberg@repower.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE0006177033
WKN:        617703
Index:    Prime All Share, CDAX, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: REpower Systems SE

Das könnte Sie auch interessieren: