Robert Bosch GmbH

Leichtes Spiel mit Laser-Entfernungsmesser PLR 15
Die richtige Bildschirmgröße macht die Fußball-WM auch zu Hause zum Erlebnis

Der PLR 15 kann helfen, die richtige TV-Gerätegröße zu definieren, indem er in Sekundenschnelle exakt den Abstand zwischen Couch und Fernseher misst. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/60282 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte... mehr

Stuttgart (ots) - Wenn am 12. Juni 2014 die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien beginnt, verwandeln sich in Deutschland wieder Wohnzimmer, Garagen und Gartenpavillons in prächtige Fußball-Arenen. Für das richtige Flair sorgen Fanartikel wie Fahnen, Schals oder Girlanden in Schwarz-Rot-Gold. Doch das A und O einer jeden Fußball-Arena ist der perfekte Blick auf das Fußballspiel. Egal ob Flachbildschirm oder Leinwand mit Beamer - die Proportionen zwischen Bilddiagonale und Abstand der Zuschauer sind entscheidend. Gerade wer eine Neuanschaffung in Sachen Fernsehgerät plant, sollte bereits vor dem Kauf die richtige Größe wissen. Laut TV-Herstellern gilt die Faustregel: den Sichtabstand durch drei teilen. Das ergibt einen brauchbaren Richtwert für die Bildschirmdiagonale. Wer also drei Meter vom Gerät entfernt sitzt, benötigt eine Diagonale von rund einem Meter - etwa 40 Zoll. Wer jedoch seine Garage zur Fußball-Arena macht, der sollte bei einem Abstand von sechs Metern bereits auf die doppelte Bilddiagonale kommen - mit Beamer und Leinwand kein Problem.

Damit beim Messen der Abstände zwischen gemütlichem Sofa und Fernseher oder rustikaler Bierbank und Leinwand nichts schief geht, empfiehlt sich der Laser-Entfernungsmesser PLR 15 von Bosch. Das Einsteigermodell misst Distanzen bis zu 15 Metern blitzschnell präzise aus und findet Platz in jeder Hosentasche. Mit nur einem Schalter und einem Knopf ist der handliche Helfer einfach zu bedienen und lässt beim Ausmessen über das Sofa oder unter Bierbänken hindurch den Zollstock alt aussehen.

Einschalten, ausmessen, fertig

Der mit 10 x 3,6 Zentimetern kleinste Laser-Entfernungsmesser auf dem Markt ist spielend einfach zu handhaben: Schiebt man den Schalter des PLR 15 nach hinten, beginnt die Laser-Messung und die berechnete Entfernung wird aktuell im Display angezeigt - von der Kante des Geräts bis zur Fläche, auf die der Laserstrahl trifft. Jetzt heißt es nur noch: Wand anvisieren, Knopf drücken, ablesen - schon ist sichergestellt, dass der Flachbildschirm oder die Leinwand im richtigen Abstand zur Zuschauertribüne steht und auch die ideale Größe hat. Dem echten Stadiongefühl im eigenen Wohnzimmer oder Garten steht so nichts mehr im Wege und wenn die Temperaturen mitspielen, dann ist es fast so, als ob man im echten Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro auf den Rängen mitfiebert!

Der PLR 15 von Bosch ist inklusive zwei dazugehöriger 1,5 V AAA-Batterien zum empfohlenen Preis von 59,99 Euro im Handel erhältlich.

   --- 

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist Weltmarktführer bei Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2013 erwirtschafteten rund 19 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,0 Milliarden Euro, 90 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Rund 35 Prozent des Umsatzes 2013 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Auch 2014 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,1 Milliarden Euro. (Hinweis: Aufgrund geänderter Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 investierte die Bosch-Gruppe rund 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung und meldete rund 5 000 Patente an. Das sind durchschnittlich 20 Patente pro Tag. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse

Kontakt:

Robert Bosch GmbH
Dr. Bettina Dannenmann
Telefon: +49 711 758-3132
Telefax: +49 711 811-5115845

Ketchum Pleon GmbH
Patrick Lengenfelder
Telefon: +49 711 21099-426
Telefax: +49 711 21099-499



Weitere Meldungen: Robert Bosch GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: