Western Wind Energy Corp.

Western Wind Energy veröffentlicht Finanzergebnisse für das zweite Quartal bis zum 30. Juni 2012

Vancouver (ots/PRNewswire) - TSX.V Symbol: "WND"

OTCQX Symbol: "WNDEF"

Ausgegeben und umlaufend: 66.031.868

Die Western Wind Energy Corporation (das "Unternehmen") veröffentlichte heute ihre ungeprüften, komprimierte, vorläufigen Konzernfinanzergebnisse für die drei bzw. sechs Monate bis zum 30. Juni 2012. Umfassende Details zum verkürzten Konzernzwischenabschluss des zweiten Quartals sowie den dazugehörigen Stellungnahmen und Analysen des Managements (Management's Discussion and Analysis) finden Sie in den Unterlagen, welche das Unternehmens bei SEDAR (http://www.sedar.com) oder EDGAR (http://www.sec.gov) eingereicht hat. Solange nicht anders angegeben sind alle Beträge in US-Dollar aufgeführt.

LETZTE ENTWICKLUNGEN

        - Die Erzeugungsanlagen des Unternehmens erwirtschafteten in den drei bzw.
          sechs Monaten bis zum 30. Juni 2012 Betriebseinnahmen in Rekordhöhe von $14.405.141
          (2011 - $1.047.212) und $19.288.218 (2011 - $1.558.562).
        - Für die drei bzw. sechs Monate bis zum 30. Juni 2012 stiegen die bereinigten
          Ergebnisse vor Zinsen, Einkommenssteuer, Abschreibungen auf Sachanlagen und
          immaterielle Vermögensgegenstände sowie anderen Ausgaben oder Einnahmen
          ("bereinigter EBITDA"[1]) auf $10.596.599 (plus $0,17 pro Aktie)[1] im Vergleich zu
          $663.957 (minus $0,01 pro Aktie) und stiegen auf $13.025.127 (plus $0,21 pro Aktie)[1]
          im Vergleich zu $1.560.091 (minus $0,03 pro Aktie) in den Vergleichszeiträumen im
          Vorjahr.
        - Am 30. April 2012 erfolgte die Laufzeitumwandlung der gesicherten
          Schuldscheine des Windstar-Projekts. In Übereinstimmung mit dem Anleihenabkommen
          wurden alle Anleihen der Serien A, B und C gegen Anleihen der Serie D mit einem
          vierteljährlich zahlbaren Zinssatz in Höhe von 7,19% pro Jahr ausgewechselt. Die
          Rückzahlung von Zinsen und Grundkapital begann am 31. Juli 2012.
        - Am 1. Juli 2012 erneuerte das Unternehmen seinen Unternehmenskredit
          einschliesslich ausstehender Zinsen und Boni. Für den am 31. August 2012 fälligen
          Kredit von $2.764.395 fallen Zinsen in Höhe von 25% pro Jahr an.
        - Am 9. Juli 2012 erhielt das Unternehmen in Zusammenhang mit seinem 120MW
          Windstar-Projekt eine steuerfreie Subvention im Rahmen des Internal Revenue Code
          Section 1603 der USA in Höhe von $78.334.713. Die Gelder gingen am 16. Juni 2012 ein.
          $55.000.000 wurden zur Rückzahlung des Kredits bei der Rabobank verwendet,
          $13.933.897 zur Rückzahlung aufgeschobener Nettofinanzierungskosten liquidierter
          Schäden, $5.248.127 zur Aufstockung der Schuldenfinanzierungsreserve und $4.710.468
          sind für das laufende Schlichtungsverfahren bezüglich des Unternehmens und seines
          aufgeschobenen Lieferantenkredits vorgesehen. Der vergebene Betrag lag um $12.221.994
          niedriger als die Summe von $90.556.707, die das Unternehmen beantragt hatte. Am 17.
          Juli 2012 traf das Unternehmen mit dem Leiter des 1603-Programms zusammen, um diese
          Kürzung nachvollziehen zu können und um weitere Unterlagen zur Unterstützung
          unseres Antrags einzureichen.
        - Am 30. Juni 2012 gab das Unternehmen die Absicht bekannt, das gesamte
          Unternehmen einschliesslich seiner Aktien und Aktiva zu verkaufen. Der Verkaufsvorgang
          beginnt umgehend; am 10. August 2012 wurden zwei Berater für Fusionen und Übernahmen
          damit beauftragt, den Verkauf zu unterstützen. Zu den zu veräussernden Aktivposten
          gehören unsere vier (4) erzeugenden Anlagen, die vollständig finanzierten
          Delcrederekonten, das Yabucoa-Projekt des Unternehmens, existierender Grundbesitz,
          Pachtverträge, andere Entwicklungsprojekte, Steuervorteile und weitere Aktivposten
          des Unternehmens. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Verkaufsprozess drei bis
          sechs Monate ab dem Datum der Bekanntmachung dauern wird.
        - Am 13. August 2012 erhielt das Unternehmen $3.000.000 aus der Geltendmachung
          von 3.000.000 Optionsscheinen (Fälligkeit 15. Dezember 2012) zu je $1,00.
        - Am 15. August 2012 leistete das Unternehmen eine Teilzahlung von $500.000 für
          die REC-Schuldscheine in Höhe von $12.006.600 und handelte aus, dass die verbleibende
          Kreditsumme wie folgt abgezahlt wird: $500.000 am 15. September 2012, $7,5 Mio. am 30.
          September 2012, $1 Mio. am 31. Oktober 2012 und der Restbetrag plus Zinsen am 30.
          November 2012. 
        AUSGEWÄHLTE QUARTALSZAHLEN
                            Drei Monate bis zum            Sechs Monate bis zum
                                30. Juni                      30. Juni
                            2012           2011          2012           2011
        Gesamt
        Betriebs-
        einnahmen      $14.405.141     $1.047.212    $19.288.218     $1.558.562
        Bereinigter
        EBITDA[1]       10.596.599       (663.957)    13.025.127     (1.560.091)
        Nettogewinn
        (Verlust)        2.377.743     (1.234.965)     1.730.613     (1.633.063)
        Bereinigter
        EBITDA pro
        Aktie
               - Basis       $0,17         $(0,01)         $0,21         $(0,03)
             -
               - Verwässert  $0,16         $(0,01)         $0,20         $(0,03)
        Gewinn
        (Verlust) pro
        Aktie
               - Basis       $0,04         $(0,02)         $0,03         $(0,03)
             -
               - Verwässert  $0,04         $(0,02)         $0,03         $(0,03)
        Gewichtete
        durchschnittl.
        umlaufende
        Stammaktien
             - Basis    62.722.050     58.653.204     62.394.647     57.213.030
           -
             Verwässert 64.996.071     58.653.204     65.540.083     57.213.030 

BETRIEBSERGEBNISSE

Betriebseinnahmen

Für die drei bzw. sechs Monate bis zum 30. Juni 2012 stiegen die Betriebseinnahmen im Vergleich zu den Zahlen der Vergleichsperiode um 1276% auf $14.405.141 (2011 - $1.047.212) bzw. um 1138% auf $19.288.218 (2011 - $1.558.562). Dieser Anstieg der Betriebseinnahmen entstand durch eine 488-prozentige Steigerung der Energieerzeugung in den drei bzw. sechs Monaten bis zum 30. Juni 2012 auf 131.998MWh (2011 - 22.452MWh) bzw. durch eine 383%-ige Steigerung auf 170.258MWh (2011 - 35.270MWh) aufgrund zusätzlicher Energieerzeugung und Verkäufen der seit kurzem betriebsbereiten Anlagen Windstar und Kingman.

Bereinigter EBITDA

Für die drei bzw. sechs Monate bis zum 30. Juni 2012 stiegen die bereinigten Gewinne vor Zinsen, Einkommenssteuer, Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände sowie anderen Ausgaben oder Einnahmen ("angepassterbereinigter EBITDA"[1]) auf $10.596.599 (plus $0,17 pro Aktie)[1] im Vergleich zu $663.957 (minus $0,01 pro Aktie) und stiegen auf $13.025.127 (plus $0,21 pro Aktie)[1] im Vergleich zu $1.560.091 (minus $0,03 pro Aktie) für die Vergleichszeiträume im Vorjahr.

Reingewinn (Verlust)

Für die drei bzw. sechs Monate bis zum 30. Juni 2012 stiegen die Nettoeinnahmen auf $2.377.743 (plus $0,04 pro Aktie), im Vergleich zu einem Nettoverlust von $1.234.965 (minus $0,02 pro Aktie) bzw. auf $1.730.613 (plus $0,03 pro Aktie) im Vergleich zu einem Nettoverlust von $1.633.063 (Verlust von $0,03) pro Aktie.

NON-GAAP ERFOLGSMESSUNGEN

Der bereinigte EBITDA und der bereinigte EBITDA pro Aktie sind nicht dem US-GAAP entsprechende Erfolgsmessungen, die von der Unternehmensleitung dazu verwendet werden, den vom Unternehmen erwirtschafteten Geldbetrag zu schätzen und die betriebliche Leistung des Unternehmens zu messen. Auswirkungen von Zinsen, Einkommenssteuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände sowie andere Ausgaben oder Einnahmen werden dabei nicht berücksichtigt. Die Unternehmensleitung misst die Leistung, mit Ausnahme dieser Positionen, da es sich dabei um Sachleistungen oder um ungebräuchliche Leistungen und/oder um Faktoren handeln kann, die von der Unternehmensleitung nicht für eine Bewertung der Betriebsleistung des Unternehmens verwendet werden. Der bereinigte EBITDA und der bereinigte EBITDA pro Aktie werden nach GAAP nicht als Messsysteme anerkannt und lassen sich daher möglicherweise nicht mit den Zahlen vergleichen, die von anderen berichtenden Emittenten vorgelegt werden. Weiterhin soll der bereinigte EDITBA nicht repräsentativ für den Cashflow von betrieblichen Aktivitäten oder für betriebliche Leistungen sein, die in Übereinstimmung mit GAAP festgelegt sind. Dennoch ist das Unternehmen der Überzeugung, dass diese Messungen wichtig sind, da sie der Unternehmensleitung und Interessierten zusätzliche Informationen über den Betrieb und die zahlungsmittelgenerierenden Fähigkeiten des Unternehmens liefern und den Vergleich von Ergebnissen über verschiedene Zeiträume erleichtern.

WECHSEL DES CHIEF FINANCIAL OFFICERS CFO

Das Unternehmen möchte ausserdem bekannt geben, dass Chris Thompson, C.A., zum 1. August 2012 zum Chief Financial Officer wiedergewählt und Kevin Craig, C.A., zum Director of Finance ernannt wurde.

ÜBER DIE WESTERN WIND ENERGY CORPORATION

Western Wind Energy ist ein vertikal integriertes Unternehmen zur Produktion von erneuerbaren Energien und direkter Eigentümer von Solar- und Windkraft-Anlagen in den Staaten Kalifornien und Arizona mit über 165MW Gesamtleistung. Darüber hinaus besitzt Western Wind zusätzliche Entwicklungs-Assets sowohl für Solar- als auch für Windenergie in den USA und Kanada. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Vancouver, BC, und verfügt über Niederlassungen in Scottsdale, Arizona, und Tehachapi, Kalifornien. Western Wind wird an der Toronto Venture Exchange unter dem Symbol "WND" und in den USA an der OTCQX unter dem Symbol "WNDEF" gehandelt.

Das Unternehmen besitzt und betreibt drei Windstromerzeugungsanlagen in Kalifornien und eine vollständig integrierte kombinierte Wind- und Solarenergieerzeugungsanlage in Arizona. Die drei in Betrieb befindlichen Winderzeugungsanlagen in Kalifornien umfassen die 120MW Windstar- und die 4,5MW Windridge-Anlagen in Tehachapi sowie die 30MW Mesa Windturbine in der Nähe von Palm Springs. Die Anlage der Gesellschaft in Arizona ist eine 10,5MW Kingman, eine integrierte Solar- und Windanlage. Das Unternehmen entwickelt weitere Wind- und Solarenergieprojekte in Kalifornien, Arizona und Puerto Rico.

IM NAMEN DES AUFSICHTSRATES

"GEZEICHNET"

Jeffrey J. Ciachurski Vorsitzender & Leitender Geschäftsführer CEO

Weder die Börse TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit und Richtigkeit dieser Mitteilung.

WARNHINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN

Diese Pressemitteilung beinhaltet Aussagen, die als "zukunftsgerichtete Aussagen" betrachtet werden können, wie etwa Hinweise auf den geplanten Umsatz der Western Wind Energy Corp. und ihre Vermögenswerte. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen beschreiben und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, durch Wörter wie "erwartet", "plant", "erhofft", "glaubt", "beabsichtigt", "schätzt", "projektiert", "potenziell" oder ähnliche Ausdrücke oder dadurch, dass Ereignisse sich ereignen "werden", "würden", "dürften", "könnten" oder "sollten", gekennzeichnet sind. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören die Aussagen über die Absicht der Gesellschaft, den Verkauf der Gesellschaft bzw. ihrer Vermögensgüter abzuschliessen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beruhen auf begründeten Annahmen, unter anderem der Annahme, dass die Gesellschaft in der Lage sein wird, einen zukünftigen Käufer zu finden, die Verkaufsbedingungen auszuhandeln und alle Bedingungen zu erfüllen, um den Verkauf abzuschliessen. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen von den Erwartungen führen können, gehören zum Beispiel die Risiken, dass die Gespräche mit den Handlungsbevollmächtigten von Sativr unterbrochen werden könnten und den Verkaufsprozess aufhalten könnten, dass die Gesellschaft nicht in der Lage ist, einen Käufer zu finden, akzeptable Bedingungen auszuhandeln und alle für den Verkaufsabschluss nötigen Genehmigungen von staatlichen und aufsichtsbehördlichen Stellen sowie von den Gesellschaftern zu erhalten, dass die Bedingungen solcher Genehmigungen für die Gesellschaft nicht akzeptabel sein könnten, oder, im Falle der Annahme, dass die Gesellschaft den Verkauf erfolgreich abschliesst, dass die Gesellschaft nicht in der Lage sein könnte, nach dem Verkauf die erwarteten Ergebnisse zu erwirtschaften. Obgleich die Western Wind Energy Corp. der Überzeugung ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten Erwartungen auf begründeten Annahmen beruhen, stellen solche Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen dar und die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich wesentlich von denen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Einschätzungen und Meinungen der Geschäftsführung der Western Wind Energy Corporation zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden. Die Western Wind Energy Corporation übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Ansichten, Einschätzungen und Meinungen der Geschäftsführung oder andere Faktoren ändern sollten, ausser im gesetzlich vorgeschriebenen Masse.

[1] Bezugnahme auf "Non-GAAP Performance Measures"

Für weitere Informationen: Ansprechpartner für Investorenbeziehungen: Lawrence Casse AlphaEdge Tel.: +1-416-992-7227 E-Mail: alphaedgeinc@gmail.com Quelle: Western Wind Energy Corporation



Weitere Meldungen: Western Wind Energy Corp.

Das könnte Sie auch interessieren: