Motor Presse Stuttgart

Isolde Holderied kann auch anders: Zweifache Rallye-Weltmeisterin gewinnt mit der 14. Silvretta Classic eine bedeutende Gleichmäßigkeitsprüfung

Stuttgart/Partenen (ots) - Isolde Holderied kann nicht nur schnell fahren, sondern auch äußerst präzise: Mit insgesamt 463 Strafpunkten holt die zweifache Rallye-Weltmeisterin mit ihrem Beifahrer Max Engel auf einem Toyota Land Cruiser von 1982 den Gesamtsieg der 14. Silvretta Classic Montafon.

Den zweiten Platz bei der Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsprüfung erkämpft sich das Privatfahrerteam Thomas Eder/Albert Bergmann auf einem Porsche 356 Super 90 Baujahr 1962 mit 507 Punkten. Ebenfalls auf einem Porsche, einem 911 Targa von 1969, fahren Christian Hupertz/Kay Rüdebusch vom Team Motor Presse auf den dritten Platz (626 Strafpunkte).

Der zweite Platz im Gesamtklassement trägt dem Team Eder/Bergmann zudem den Titel als beste Privatfahrer ein. Zweitbestes Privatteam wurden Berthold Dörrich und der Belgier Veerle Ullrick auf Alvis 12/70 Special (4. im Gesamtklassement) vor Stephan Golm und Wolfgang Pinkwart auf Wartburg 353(5. im Gesamtklassement).

Die Erfolgsserie des Duos Eder/Bergmann vervollständigt der Sieg in der Sanduhrklasse, bei der nur mechanische Stopp-Uhren eingesetzt werden dürfen. Den zweiten Platz in dieser Traditionswertung holen Christian Hupertz und Kay Rüdebusch vom Team Motor Presse. Georg Memminger und Peter Göbel kommen mit dem dritten Rang noch auf das Treppchen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.motor-klassik.de/silvretta-classic-aktuell-3532247.html

Kontakt:

Motor Presse Stuttgart
Stefan Braunschweig
Unternehmenskommunikation
Leitung

Leuschnerstraße 1
70174 Stuttgart
Tel.: 0711/182-1289
Fax: 0711/182-271289
Mobil: 0176/11182089
www.motorpresse.de



Das könnte Sie auch interessieren: