Vision Systems International, LLC

So genanntes "Night Vision Cueing and Display (NVCD)" von VSI macht ersten Betriebsflug zu Erfolg

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Vision Systems International, LLC (VSI), ein führender Anbieter der fortschrittlichen Helmet Mounted Display (HMD)-Technologie, hat erfolgreiche Betriebsflüge seiner "Night Vision Cueing und Display" / "Aviator's Night Vision Imaging System" (NVCD/ ANVIS) absolviert. Der erste Betriebsflug der NVCD/ ANVIS wurde von der Royal Danish Air Force (RDAF) als Teil des Operation Unified Protector in Libyen absolviert, wo die RDAF an der Flugverbotszone teilnehmen. "Wir sind stolz auf die Entscheidung der RDAF, unser System in ihren Betrieb zu integrieren", so Drew Brugal, Präsident von VSI.

(Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110705/NE29654 )

Die JHMCS bietet dem Piloten die Möglichkeit der Nutzung so genannter "First Look, First Shot"-Ausweichwaffen. Das System erlaubt es dem Piloten, Waffen an Bord und Sensoren gegen gegnerische Flugzeuge und Bodenziele zielgerichtet einzusetzen, ohne das Flugzeug aggressiv steuern zu müssen oder das Ziel im Head Up Display (HUD)-Sichtfeld zu positionieren. Wichtige Informationen und Symbologie, wie das Anvisieren von Zielen und Leistungsparameter für das Flugzeug werden direkt im Sichtfeld des Piloten graphisch dargestellt. "Der Pilot ist auf das JHMCS angewiesen, um taktische Missionen in der Luft und zum Boden bei Tageslicht erfolgreich durchzuführen. Das NVCD/ ANVIS-System wurde von RDAF-Piloten positiv bewertet und ist nun bereit, auch für nächtliche Missionen eingesetzt zu werden", so Brugal weiter.

Das NVCD/ ANVIS basiert auf einer Standard-Kombination aus so genannten ANVIS-F4949 "Night Vision Goggles (NVGs)", die zusätzlich mit einem VSI-Kit ausgestattet sind und dem Piloten umfassende JHMCS-Symbole und Unterstützung beim Zielen während nächtlicher NVGs-Operationen bieten. Die Flüge wurden mit RDAF F-16 MLU M5-Konfiguration durchgeführt, ohne weitere Anforderungen an das Flugzeug zu stellen. Weitere Informationen zu NVCD/ANVIS auf http://www.vsi-hmcs.com .

Informationen zu VSI

VSI wurde 1996 gegründet und ist ein Joint Venture zwischen Elbit Systems of America, einer Tochtergesellschaft von Elbit Systems Ltd. , und Rockwell Collins . VSI entwickelt, produziert und unterstützt Starrflügel-HMDs weltweit und ist ein führender Anbieter von Starrflügel-HMDs weltweit. VSI hat über 4.000 JHMCS-Helmsysteme für die Flugzeugtypen F-15, F-16 und F/A-18 hergestellt. Neben der Herstellung von JHMCS und NVCD hat VSI auch einen Vertrag zur Lieferung von HMD für den F-35 Joint Strike Fighter und produziert den Targo(TM) HMD für Trainer, Leichtangriffe und militärischen Lufttransport. VSI produziert ausserdem den "Display and Sight Helmet" (DASH) der Generation IV HMD unter verschiedenen Verträgen her.

Kontakt:

Christina Rubino, +1-703-393-2500, crubino@jansoncom.com



Das könnte Sie auch interessieren: