feratel media technologies AG

EANS-Adhoc: feratel media technologies AG veröffentlicht 1. Quartal 2009/2010

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 3-Monatsbericht 30.09.2009 Die Ergebniszahlen der ersten beiden Quartale sind traditionell von einer saisonalen Entwicklung gekennzeichnet und präsentieren sich - unabhängig von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen - seit jeher negativ. Nach einem schwierigen Jahr 2008/2009 und nachdem auch 2009/2010 von den Auswirkungen der Wirtschaftskrise und Rezession geprägt sein wird, startete das aktuelle Geschäftsjahr schwächer als in den Jahren zuvor. Für das Gesamtjahr 2009/2010 wird dennoch ein positives Ergebnis erwartet. Der Konzernumsatz lag im Zeitraum von Anfang Mai bis Ende Juli 2009 bei 4.322,5 TEuro und damit unter dem Vorjahresniveau von 4.896,0 TEuro. Der Umsatzrückgang ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Erstens auf den positiven Einmaleffekt im Vorjahr durch die Fußball Europameisterschaft im Auftragsvolumen des Incoming-Bereichs. Zweitens gelang es zwar mit wichtigen bestehenden Kunden Vertragsverlängerungen abzuschließen, jedoch war bzw. ist gerade im Geschäftsfeld Telekommunikation ein gewisser Margendruck zu spüren. Und drittens blieb und bleibt auch der Werbebereich im Segment Medien nicht unberührt von der Zurückhaltung des gesamten Werbemarktes. Verringert hat sich dementsprechend das Ergebnis (EBT) des ersten Quartals von minus 1.148,0 TEuro im Vergleichszeitraum des Vorjahrs auf aktuell minus 1,436,0 TEuro. Das operative Ergebnis (EBIT) sank von minus 1.111,7 (2008/2009) auf minus 1.417,7 (2009/2010), ebenso das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von minus 268,8 TEuro im Vorjahr auf aktuell minus 684,2 TEuro. Highlights im 1. Quartal 2009/2010 Mitte Juli hat feratel mit seinem Informations- und Reservierungssystem Deskline im Rahmen eines mehrstufigen Ausschreibungsverfahrens den Zuschlag für die Realisierung des regionsweiten Destinationsmanagementsystem für das gesamte Trentino in Oberitalien erhalten. Als weitere Deskline Neukunden konnten die Region Traunsee (Österreich), das Oberwallis (Schweiz) sowie Strbske Pleso, einer der bedeutendsten Wintersportorte in der Slowakei gewonnen werden. Und vor wenigen Tagen hat auch die Top Tourismusdestination Lech Zürs ihre Entscheidung für feratelDeskline gefällt. Als umfassende touristische Gesamtlösung verfügt Deskline über eine ganze Reihe von unterschiedlichen Modulen u.a. ist im System eine Applikation zur elektronischen Gästemeldung integriert. Mit dem "MeldeClient" ist ein automatischer Austausch von Meldescheinen zwischen dem Vermieter und der örtlichen Tourismusorganisation möglich. Im Berichtszeitraum wurden rund 50 Orte in Österreich (Regionen: Stubai, Pillerseetal, Kitzbüheler Alpen-Brixental,...) mit dem feratel MeldeClient ausgestattet. Große Nachfrage besteht weiterhin bei den Außeninformationsanlagen von feratel. Und so konnten neuerlich zehn Anlagen in Betrieb genommen werden, acht in Italien, zwei in Spanien. Mittlerweile informieren 263 feratel-Anlagen in acht europäischen Ländern Touristen aus aller Welt rund um die Uhr über freie Unterkünfte. Für mediale Aufmerksamkeit und breites Interesse sorgte im Sommer die neu eingeführte Gästekarte von feratel in der der Tourismusregion Liptov in der Slowakei. Erstmals kam damit in der Slowakei ein derartiges Marketingtool zum Einsatz. Technik und Know-how stammen dabei von feratel. Anfang Juli startete der Echtbetrieb des Kartensystems. Erstes Quartal 2009/2010 in Zahlen (nach IFRS) sowie Gesamtjahr 08/09 1. Quartal 09/10 1. Q 08/09 1. Q 07/08 Jahr 08/09 Umsatz 4.322,5 4.896,0 4.371,0 29.350,4 Betriebsleistung 4.584,6 5.118,4 4.631,0 30.720,0 EBITDA -684,2 -268,8 -116,3 4.496,4 EBIT -1.417,7 -1.111,7 -1.046,7 678,5 EBT -1.436,0 -1.148,0 -1.090,7 580,0 Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: feratel media technologies AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Gabriela Huter, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing, feratel media technologies AG, Maria-Theresien-Straße 8, A-6020 Innsbruck, Tel: +43 512 7280-407, Fax: +43 512 7280-80, E-Mail: gabriela.huter@feratel.com, www.feratel.com Branche: Tourismus & Freizeit ISIN: AT0000737804 WKN: 615165 Index: WBI, Standard Market Auction Börsen: Wien / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: